AGF Videoforschung

Juliane Paperlein übernimmt Leitung Corporate Communications

Juliane Paperlein wechselt im Juli von HORIZONT zur AGF Videoforschung
© Mara Monetti
Juliane Paperlein wechselt im Juli von HORIZONT zur AGF Videoforschung
Nach zehn Jahren als Leiterin des HORIZONT-Medienressorts wechselt Juliane Paperlein zur AGF Videoforschung. Bei dem Frankfurter Joint Industry Committee (JIC) übernimmt die Diplom-Volkswirtin, die seit Ende 2000 für HORIZONT arbeitet, Mitte Juli die Leitung Corporate Communications. In der neu geschaffenen Funktion wird Paperlein die Pressearbeit der AGF verantworten sowie den Kommunikations- und Eventbereich aufbauen.

Die Fach- und Medienjournalistin „hat einen versierten Blick auf die Entwicklungen des Werbemarktes und bringt eine ausgewiesene Expertise zu den Forschungsausrichtungen der JICs und Gattungsinitiativen mit“, sagt Kerstin Niederauer-Kopf, Vorsitzende der AGF-Geschäftsführung. Nun werde sie „einen starken Kommunikationsapparat aufbauen, der die Geschäftsführung beim internen wie externen Dialog maßgeblich entlasten kann“.



Die AGF Videoforschung ist der Zusammenschluss von zehn privaten und öffentlich-rechtlichen TV-Sendern und Sendergruppen zur Erhebung und Auswertung der Nutzungsdaten von Bewegtbildinhalten in Deutschland. Neben den Gesellschaftern wirken daran auch Lizenznehmer, Werbungtreibende und Mediaagenturen mit. Die Herausforderung besteht aktuell darin, auch die Videoangebote von US-Plattformen wie Google/Youtube mit zu integrieren – hierfür muss man sich allerdings erst auf gemeinsame Standards einigen. rp


stats