+Adtech

Publisher ringen ums richtige Vorgehen bei Googles "Topics"-Targeting

   Artikel anhören
Gerade große multithematische Portale sollten darauf achten, von Googles Adtech auch zukünftig gefunden zu werden
© Illustration: HORIZONT
Gerade große multithematische Portale sollten darauf achten, von Googles Adtech auch zukünftig gefunden zu werden
Werbewelt ohne Cookies: Google bastelt an datenschutzkonformen Alternativen im weiterhin personalisierten Targeting. Derzeit läuft es auf eine "Topics" getaufte Systematik hinaus. Besonders die Betreiber großer General-Interest-Portale fragen sich, ob und wie Googles Adtech-Infrastruktur ihre Inhalte weiterhin findet. Sie testen, hadern – oder warten erstmal ab.

Wer suchet, der findet – so lautet eine der banaleren Alltagsweisheiten. Für Website-Betreiber dagegen dürfte es bald eher heißen: Wer sich sichtbar macht, der wird gefunden. Suchen? Finden? Internet? Natürlich geht es h

Diesen H+ Artikel gratis weiterlesen!
Jetzt kostenfrei registrieren.

Die Registrierung beinhaltet
die beiden täglichen HORIZONT Newsletter.

 
Sie sind bereits registriert?
Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
stats