Adtech

RTL Group übernimmt Videotechnologie-Anbieter Yospace

CEO Bert Habets beim Management Summit 2018 der RTL Group
© RTL Group
CEO Bert Habets beim Management Summit 2018 der RTL Group
Die RTL Group kauft den britischen Videotechnologie-Anbieter Yospace. Das Unternehmen ist auf die personalisierte Auslieferung von Werbung in Videodiensten spezialisiert - laut RTL eine "Schlüsseltechnologie" für das weiteres Wachstum seines Adtech-Geschäfts. Der Kaufpreis liegt bei 29 Millionen Euro.
Yospace hat laut RTL Group eine der "ausgereiftesten Lösungen für Server-Side Dynamic Ad Insertion" entwickelt. Mit dieser Technologie können Werbespots in Videostreams personalisiert ausgetauscht werden. Dabei konzentriert sich Yospace auf Premium-Streamingdienste und passt damit gut zum Portfolio von SpotX, der Werbetechnologie-Tochter der RTL Group. Mit der Akquisition von Yospace erweitere man das Angebot von SpotX um eine "Schlüsseltechnologie" zum Ausbau der Geschäftsbeziehungen mit Premium-Kunden, betont RTL. 


"Die Akquisition von Yospace ist ein wichtiger Schritt beim Ausbau unseres Total-Video-Portfolios, denn sie hilft bei der Erreichung von zwei strategischen Zielen", erklärt Bert Habets, Chief Executive Officer (CEO) der RTL Group. Auf der einen Seite erhalte man "eine wettbewerbsfähige, vollständig integrierte und profitable Lösung", die maßgeblich für das weitere Wachstum des Werbetechnologie-Geschäfts der RTL Group sei. "Unser Ziel ist es, SpotX zur führenden, unabhängigen Monetarisierungs-Plattform für Fernsehsender, Video-on-demand-Dienste und Inhalteanbieter auszubauen."

„Die Akquisition von Yospace ist ein wichtiger Schritt beim Ausbau unseres Total-Video-Portfolios, denn sie hilft bei der Erreichung von zwei strategischen Zielen.“
Bert Habets
Andererseits werde die Akquisition dabei helfen, "lokale Streaming-Champions" in den Märkten aufzubauen, in denen man bereits über starke Senderfamilien verfüge: "Die Yospace-Technologie macht Werbung in Videostreams persönlicher – denn je besser die User Experience, desto besser lässt sich unser Premium-Werbeinventar auch monetarisieren", so die Erwartung des RTL-CEOs.


Der Kaufpreis liegt bei maximal 29 Millionen Euro - die Endsumme ist abhängig von erfolgsabhängigen Komponenten. Das Management von Yospace mit CEO Tim Sewell und Chief Technology Officer David Springall wird auch weiterhin das Tagesgeschäft führen. dh
Themenseiten zu diesem Artikel:
stats