Whatsapp

Facebook testet Verknüpfung mit Kurznachrichtendienst

Whatsapp wird offenbar tiefer ins Facebook-Universum integriert
© Whatsapp
Whatsapp wird offenbar tiefer ins Facebook-Universum integriert
Themenseiten zu diesem Artikel:
Facebook testet offenbar eine engere Verzahnung mit dem Kurznachrichtendienst Whatsapp. Ein Nutzer entdeckte eine Whatsapp-Funktion in der Facebook-App, berichtete das US-Blog "GeekTime". Die Funktion sei in der App für Android-Handys aufgetaucht.
Unter Fotos finde sich neben den bekannten Facebook-Funktionen für "Likes" und Kommentare auch ein "Senden"-Knopf mit Whatsapp-Logo. Damit könnten Fotos oder Kommentare an Whatsapp-Kontakte geschickt werden.

Koum, Jan
© DLD/Jakob Steinschaden
Mehr zum Thema
Mega-Deal

Facebook schließt Whatsapp-Übernahme ab

Jetzt ist es offiziell: Facebook ist nun rechtmäßiger Besitzer des Kurzmitteilungsdienstes Whatsapp mit seinen mehr als 600 Millionen Nutzern. Das weltgrößte Online-Netzwerk gab den Abschluss der Übernahme am Montag bekannt. Für den Messanger-Dienst und seine Chefs lohnt sich der Verkauf noch mehr als bei der Ankündigung im Februar vermutet: Zum aktuellen Aktienpreis ist der Deal rund 21,8 Milliarden US-Dollar (17,4 Milliarden Euro) wert.

In der Android-App von Facebook in Deutschland war das neue Feature bis zum Dienstagvormittag noch nicht implementiert. Das Netzwerk sagte auf Anfrage, man wolle "Gerüchte oder Spekulationen nicht kommentieren".

Facebook hatte Whatsapp vor einem Jahr gekauft, aber betont, dass der Dienst eigenständig bleiben solle. Facebook hat eine eigene App für Kurznachrichten namens Messenger. Erst kürzlich verkündete das Online-Netzwerk, dass es Messenger ausbauen wolle. dpa


stats