#WeidelKickingThings Post von AfD-Polikerin Alice Weidel löst Photoshop-Battle aus

Donnerstag, 01. März 2018
Auch Dr. Oetker sprang auf den Zug auf
Auch Dr. Oetker sprang auf den Zug auf
© twitter.com/DrOetkerPizzaDE

AfD-Fraktionschefin Alice Weidel hat auf Facebook und Twitter ein Foto von sich gepostet, das zeigt, wie sie gegen einen Boxsack tritt. Womit die Politikerin nicht gerechnet haben dürfte: Sie eröffnete damit einen Photoshop-Battle unter ihren Gegnern. Unter #WeidelKickingThings verbreitet sich Weidels Bild in zahlreichen neuen Variationen immer weiter.
"Endlich wieder ein Boxsack - oder Trittsack", schrieb Weidel über das Foto, dazu ein Zwinker-Smiley. Auf Facebook erhielt sie dafür bislang mehr als 6.000 Likes und 500 Shares, auf Twitter kommen nochmal rund 1200 Likes und mehr als 200 Retweets hinzu. Unter den Posts finden sich Kommentare wie "Stelle dir doch einfach vor das wäre Merkel und Co" oder "Zu hoch Merkel ist kleiner.... Aber Özdemir müßte passen". 
Es dauerte nicht lange, da formierte sich eine Gegenbewegung auf Twitter. Zunächst bediente sich Jan Böhmermann an dem Originalpost und ersetzte den Boxsack durch das Titelblatt des Grundgesetztes, dazu schrieb er: "Lille Weidel AfD Workoutroutine". "Lille" soll der Spitzname von Weidels Kindern für ihre Mutter sein, wie die Zeit berichtet hatte.
Einer der ersten, der zur Verfremdung von Weidels Bild aufrief, war Satiriker Shahak Shapira. Der postete ein weißes Bild mit einem Freisteller der kickenden AfD-Politikerin darauf und schrieb: "Die Spiele sind eröffnet". 
Und die Twitter-Nutzer beteiligten sich nach Kräften - so sehr, dass es der Hashtag #WeidelKickingThings sogar an die Spitze der deutschen Twitter-Trends schaffte. Zu den Photoshop-Künstlern gehörten die Macher der Satiresendungen "Extra 3" und "Heute-Show" sowie Social-Media-Berater Oguz Yilmaz, ZDF-Humorist Werner Doyé und Youtube-Star Le Floid. Mit Dr. Oetker kreierte auch ein Werbungtreibender ein eigenes Motiv. Darauf tritt Weidel gegen einen Karton der Pizza-Sorte "Turkish Lahmacun Style" - genauer gesagt gegen ein auf der Verpackung abgebildetes Minarett. Damit dürfte die Marke auf den Shitstorm gegen Lidl anspielen. Dieser entstand, nachdem das Unternehmen ein auf der Verpackung eines griechischen Joghurts abgebildetes Kreuz entfernte - unter den Kritikern war seinerzeit auch Weidels Co-Vorsitzender der AfD Alexander Gauland.

Ausgewählte Tweets zu #WeidelKickingThings

HORIZONT Newsletter Vor 9 Newsletter

Als Erster informiert sein? Ja, klar!

 


Meist gelesen
stats