Vice Media

Nancy Dubuc übernimmt CEO-Posten von Shane Smith

Vice-Gründer Shane Smith gibt das operative Geschäft bei dem Medienunternehmen ab
Vice Media
Vice-Gründer Shane Smith gibt das operative Geschäft bei dem Medienunternehmen ab
Themenseiten zu diesem Artikel:
Wechsel an der Spitze von Vice Media: Gründer Shane Smith übergibt das operative Geschäft an Nancy Dubuc, die ab sofort als CEO des Medienunternehmens fungiert. Smith selbst macht als Executive Chairman weiter.

Der Vice-Chef, der 1994 das als Lifestylemagazin gestartete Unternehmen gründete, will mit der Amtsübergabe das Wachstum der vergangenen Jahre stärken und sicherstellen, dass Vice auf Jahre hinaus erfolgreich bleibt. Mit Nancy Dubuc, die von dem Medienunternehmen A+E Networks kommt, habe man eine erfahrene CEO zu Vice geholt, die über eine große Expertise in der Führung und dem Ausbau von internationalen Medienunternehmen sowie in der Produktion und Distribution von Bewegtbildcontent verfügt. Smith selbst will sich in seiner neuen Funktion als Executive Chairman künftig allein auf strategische Deals und die Entwicklung von neuem Content konzentrieren.

Dubuc und Vice verbindet bereits eine mehrjährige Partnerschaft: 2015 schloss die US-Amerikanerin eine Partnerschaft von von A+E Networks mit Vice und launchte Viceland den TV-Kanal des Unternehmens. Dubuc war seither bereits Mitglied des Vorstandes von Vice.




"Warum Nancy Dubuc? Ganz einfach: Es gibt in der Wirtschaft selten die Möglichkeit eine so perfekte Partnerschaft herzustellen", erklärt Smith. "Erstens ist sie in allem besser als ich. Zweitens bekomme ich so die Möglichkeit, zum Executive Chairman zu werden, wo ich mich auf die einzigen Dinge konzentrieren kann, in denen ich gut bin: Inhalte und Deals einfädeln. Drittens benötigt Vice ein erstklassiges Management-Team, um all unser Wachstum richtig zu nutzen und unser eigenes Schicksal zu kontrollieren: unabhängig davon, ob wir unabhängig bleiben, strategisch mit jemandem zusammenarbeiten oder an die Börse gehen. [...] Wir sind die modernen Bonnie und Clyde und werden Euch all euer Geld nehmen." "Shane und sein Team haben das getan, wonach wir alle streben: Eine Marke aufbauen und Geschichten erzählen, die Menschen wirklich interessieren", ergänzt die neue CEO Nancy Dubuc. "Vice spricht eine Generation an, die die heutige kulturelle Debatte definiert. Die Möglichkeit mit den vielen kreativen Talenten aus der Company zu arbeiten, ist eine dieser seltenen Chancen in einer Karriere. Es ist eine Ehre, Teil dieser Marke mit solch großartigen Möglichkeiten zu werden und den Ausbau für die nächsten Jahrzehnte zu gestalten."


Vice ging 1994 als Punk- und Lifesytle-Fanzine in Montreal an den Start und verfügt heute über 38 Büros weltweit. Das Medienunternehmen publiziert 16 Websites, die Printtitel Vice Magazine und i-D Magazine, sowie den TV-Sender Viceland, der unter anderem in den USA, Kanada, UK, Frankreich, Benelux und Australien ausgestrahlt wird. Zudem unterhält Vice mit Carrot Creative eine eigene Digitalagentur und mit Virtue eine vielfach ausgezeichnete Content-Marketing-Agentur. tt

stats