Verlaggruppe Handelsblatt

Stefan Knieß verantwortet Print-Vermarktung bei IQ Media

Stefan Knieß
© Verlagsgruppe Handelsblatt
Stefan Knieß
Die Verlagsgruppe Handelsblatt erweitert die Geschäftsführung ihres Vermarkters IQ Media. Ab August zeichnet Stefan Knieß für die Vermarktung des Print-Portfolios verantwortlich. Der 49-Jährige war zuletzt CEO von Geometry Global.
Bei IQ Media wird Knieß die Vermarktung von Titeln wie "Handelsblatt", "Wirtschaftswoche", "Die Zeit", "Tagesspiegel", "VDI Nachrichten", "Cicero", "Monopol", "Mare", "Weltkunst", "Spotlight", "Spektrum der Wissenschaft" und weiteren Objekten verantworten. Zuvor war er elf Jahre lang in führenden Positionen bei Agenturen aus dem Netzwerk der WPP-Gruppe tätig, zuletzt als Deutschland-Chef von Geometry Global, die er Ende September 2015 verließ.

"Wir freuen uns sehr, mit Stefan Knieß einen ausgewiesenen Strategen, Kommunikations- und Markenexperten an der Spitze der IQ Media zu haben", sagt Frank Dopheide, Geschäftsführer der Verlagsgruppe Handelsblatt: "Er wird unsere Rolle als Innovationstreiber weiter ausbauen und die Weichen für eine intelligente, zukunftsweisende Vermarktung stellen." Knieß bildet zusammen mit Christian Herp, der den Digitalvermarkter IQ Digital Media verantwortet, die Geschäftsführung von IQ Media. Die Position eines speziell für die Printvermarktung zuständigen Geschäftsführers war seit dem Abgang von Martin Fischer im vergangenen Jahr vakant. dh


stats