US-Verlage

Meredith übernimmt Time für 2,8 Milliarden Dollar

Die aktuelle Ausgabe des Time-Magazine
© Time
Die aktuelle Ausgabe des Time-Magazine
Der US-Verlag Meredith übernimmt das angeschlagene Traditionshaus Time aus New York. Das gab das Unternehmen am Sonntag bekannt. Time verlegt neben dem gleichnamigen Magazin zahlreiche weitere renommierte Titel wie "Fortune" und "Sports Illustrated".
Meredith mit Sitz in Des Moins (Iowa) im mittleren Westen verlegt unter anderem Wohn- und Kochmagazine. Zum Portfolio gehören Zeitschriften wie "Shape", "Better Homes & Gardens" und "All Recipes". Den Time-Aktionären würden 18,50 Dollar je Aktie geboten, teilte Meredith am Montag mit. Damit werde der gemessen am Umsatz größere Time-Konzern inklusive Schulden mit 2,8 Milliarden Dollar bewertet.

Da Meredith derzeit selbst auf eine Marktkapitalisierung von knapp 2,7 Milliarden Dollar kommt, holte sich der Konzern aus der Provinz die Unterstützung der konservativen US-Milliardärsfamilie Koch, die rund 650 Millionen Dollar zu der Übernahme beisteuert. Die Übernahme soll im ersten Quartal 2018 vollzogen werden. 

Der Time Verlag wurde 2014 vom Medien- und Unterhaltungskonzern Time Warner abgespalten. Der Verlag leidet unter dem geänderten Mediennutzungsverhalten. Auflage und Werbeerlöse sind seit Jahren rückläufig. dh/dpa


stats