Tsipras, Varoufakis & Co.

Die Cover zur Griechenland-Krise

Die Griechenland-Krise ist das dominierende Thema in dieser Woche
© Collage HORIZONT
Die Griechenland-Krise ist das dominierende Thema in dieser Woche
Die Griechenland-Krise beherrscht in dieser Woche die Schlagzeilen. Auch viele Tageszeitungen und Magazine machten in dieser Woche mit der drohenden Staatspleite des südeuropäischen Landes auf. Wir zeigen aus aktuellem Anlass die gelungensten Cover zur griechischen Tragödie.

"Handelsblatt"

Die Titelseite des "Handelsblatts" vom Freitag
© VHB
Die Titelseite des "Handelsblatts" vom Freitag
Besonders drastisch bringt das "Handelsblatt" am heutigen Freitag die Taktik von Griechenlands Ministerpräsident Alexis Tsipras auf den Punkt, der sein politisches Schicksal eng mit dem Ausgang des Referendums am Sonntag verknüpft hat.

"B.Z."

Die "B.Z." zeigt Tsipras als Mann mit zwei Gesichtern
© "B.Z."
Die "B.Z." zeigt Tsipras als Mann mit zwei Gesichtern
Auch die Boulevardzeitung "B.Z." machte am Donnerstag mit dem griechischen Regierungschef auf. Eine Fotomontage, die Tsipras sowohl frontal als auch im Profil zeigt, illustriert "die zwei Gesichter" des Politikers.

"Stern"

Ist Europa wegen Griechenland am Ende, fragt der "Stern
© "Stern"
Ist Europa wegen Griechenland am Ende, fragt der "Stern
Die Auswirkungen eines möglichen "Grexit" werden ebenfalls von vielen Titeln thematisiert. So titelt der "Stern" in dieser Woche: "Endspiel um Europa" und zeigt eine zerschlissene Europa-Flagge vor der Akropolis.

"Der Aktionär"

"Der Aktionär" lässt das Wahrzeichen Athens, die Akropolis abstürzen
© "Der Aktionär"
"Der Aktionär" lässt das Wahrzeichen Athens, die Akropolis abstürzen
Noch dramatischer illustriert "Der Aktionär" das Ringen um eine Lösung der Schuldenkrise: Während Angela Merkel und EU-Kommissionschef Jean-Claude Juncker versuchen, das Wahrzeichen von Athen vor dem Absturz zu retten, feixen Tsipras und Finanzminister Yanis Varoufakis vom Dach der Akropolis. Die Schlagzeile: "Kampf um Europa".

"The Economist"

Der "Economist" legt den Euro in die Hände der Griechen
© "The Economist"
Der "Economist" legt den Euro in die Hände der Griechen
Etwas zurückhaltender setzt "The Economist" die Krise in Szene und legt den Euro symbolisch in die Hand der Griechen.

"Bild"

Die "Bild" macht erneut Stimmung gegen weitere Griechenland-Hilfen
© "Bild"-Zeitung
Die "Bild" macht erneut Stimmung gegen weitere Griechenland-Hilfen
Die "Bild" setzt derweil ihre Kampagne gegen weitere Hilfszahlungen an das hoch verschuldete Land fort und ruft seine Leser zur Teilnahme am "Bild-Referendum" auf. Dabei sollen die Leser darüber abstimmen, ob Griechenland mit weiteren Steuer-Milliarden unterstützt werden soll.

"Welt"

Auch die "Welt kompakt" stellt ihre Leser vor die Wahl
© "Welt kompakt"
Auch die "Welt kompakt" stellt ihre Leser vor die Wahl
Die Schwesterzeitung "Welt kompakt" von Axel Springer macht ebenfalls mit dem geplanten Referendum auf und zeigt die beiden griechischen Wörter "Oxi" (Nein) und "Nai" (Ja), die am Sonntag auf den Wahlzetteln stehen werden. dh


stats