"The Net"

Beta Film und Red Bull Media House produzieren internationale Fußball-Serie

"The Net" spielt im internationalen Fußballgeschäft
Beta Film/Red Bull Media House
"The Net" spielt im internationalen Fußballgeschäft
Die beiden Produktionsfirmen Beta Film und Red Bull Media House haben im Vorfeld der TV-Messe MIPTV in Cannes eine gemeinsame TV-Serie über das internationale Fußballgeschäft angekündigt. Geplant sind nicht weniger als fünf Staffeln, die jeweils in einem anderem Land spielen und mit lokalen Partnern realisiert werden. 
In der Serie geht es um den internationalen Fußball in all seinen Facetten: Neben Luxus, Glamour und Lifestyle werden auch die dunklen Seiten des Fußballgeschäfts wie organisiertes Verbrechen, Doping, Spielbetrug, Geldwäsche und Mord thematisiert. Das Konzept zu der Serie stammt von Regisseur Matthias Hartmann, ehemaliger Intendant des Burgtheaters Wien und Plinio Bachmann, ehemals Leitender Dramaturg am Burgtheater. 

Geplant sind insgesamt fünf Staffeln mit jeweils acht Episoden, die allerdings nicht aufeinander aufbauen, sondern jeweils in einem anderen Land spielen und auch eigenständig funktionieren. Über die fünf Hauptdarsteller gibt es allerdings Querbezüge zwischen den einzelnen Staffeln, die jeweils mit regionalen Partnern in den einzelnen Ländern produziert werden. Mit welchen Partnern die Serie in Deutschland realisiert wird, steht noch nicht fest - die Verhandlungen mit Produktionsfirmen und Sendern laufen noch.

"The Net bietet einen einzigartigen Rahmen aus fünf charaktergetriebenen, spannenden Serien, die jeweils spezifisch und authentisch für ihr Territorium und gleichzeitig Teil einer epischen globalen Geschichte sind", erklärt Beta-Film-Geschäftsführer Moritz von Kruedener. "So hat man Fußball noch nie zuvor gesehen." 

Die Dreharbeiten sollen 2019/2020 beginnen. "The Net" wird also frühestens 2021 ins Fernsehen kommen. dh

stats