TV-Quoten Genialer Start für "Young Sheldon" bei Pro Sieben

Dienstag, 09. Januar 2018
Mutter Mary Cooper versucht den kleinen Sheldon vor allen Übeln zu bewahren
Mutter Mary Cooper versucht den kleinen Sheldon vor allen Übeln zu bewahren
© Warner Bros.

Die massive Kampagne im Vorfeld hat offenbar gefruchtet: "Young Sheldon" hat einen sehr guten Start hingelegt. Laut Pro Sieben hat das Format sogar den besten Serienstart bei dem Sender seit der Jahrtausendwende geschafft. 
Der Ableger der beliebten Sitcom "The Big Bang Theory" lockte am Montag zur besten Sendezeit 2,76 Millionen Zuschauer von 14 bis 49 Jahren vor die Bildschirme und bescherten Pro Sieben damit einen sehr guten Marktanteil von 25,7 Prozent. Damit sicherte sich Pro Sieben auch den Tagessieg in der werberelevanten Zielgruppe. Insgesamt verfolgten 3,53 Millionen Zuschauer die erste Folge, was einem sehr guten Marktanteil von 10,6 Prozent im Gesamtpublikum entsprach.  Bereits zuvor hatte die erste Folge der elften Staffel von "The Big Bang Theory" (TBBT) mit 22,6 Prozent Marktanteil einen neuen Startrekord aufgestellt. Entsprechend groß dürfte die Erleichterung bei Pro Sieben sein. "TBBT" ist für den Sender, der im vergangenen Jahr im Schnitt nur noch auf einen einstelligen Marktanteil kam, derzeit eines der wichtigsten Formate überhaupt. Entsprechend groß sind die Hoffnungen, die auf "Young Sheldon" ruhen. 

Bei den Fans kam das Prequel, das die Kindheits-Geschichte von Super-Genie und Publikums-Liebling Sheldon Cooper erzählt, größtenteils gut an, wie ein Blick auf die Reaktionen bei Twitter zeigt. Allerdings gab es auch Kritik - vor allem für die lieblose Synchronisation.

HORIZONT Newsletter Vor 9 Newsletter

Als Erster informiert sein? Ja, klar!

 


Meist gelesen
stats