Special

Die Screenforce Days steigen im Kölner Coloneum
Willi Weber
TV-Event

Die Screenforce Days im Minutenprotokoll

Die Screenforce Days steigen im Kölner Coloneum
Auf den Screenforce Days  - hier das Digital Special von HORIZONT Online - geben die TV-Sender derzeit Einblicke in die Programm-Highlights der kommenden TV-Saison. HORIZONT Online ist vorort und berichtet sowohl von den Screenings als auch vom Kongress mit einem Live-Ticker.
von HORIZONT Online Donnerstag, 21. Juni 2018

+++ 14:20 Uhr: Und das wars+++

Ziemlich abrupt das Ende. Das Screening ist vorbei - und HORIZONT verabschiedet sich für dieses Jahr aus Köln. Wir bekommen noch Fachvorträge - ihr müsst jetzt fernsehen!

+++ 14:19 Uhr: Ausverkauft - oder Ausverkauf?+++

Für die nächsten Spiele ist die ARD ausgebucht, sie hofft natürlich auf ein Weiterkommen der Deutschen. Wir auch. Die ARD beendet mit dem Einspieler des Siegtors von Mario Götze vor vier Jahren. Dazu eine Live-Schaltung zur Sport-Allzweckwaffe Gerhard Delling. Der teilt uns mit, dass die Mannschaft das Herz für den Titel hat. Und die Spieler würden dem Bundestrainer jetzt auch glauben, wie die Taktik ist. Ooookaaayyy...

+++14:08 Uhr: Sportschau gibt's ja auch noch! +++

Der Klassiker hat nicht darunter gelitten, dass die Liga immer fragmentierter ist, sagt Intendant Herres. DFB-Pokal-Rechte hat man auch noch: Bis 2022.
Guido Kanz und Arnd Peiffer im Wettkampf.
Willi Weber
Guido Kanz und Arnd Peiffer im Wettkampf.

+++ 14:07 Uhr: Gold!+++

Biatthlon-Olympiasieger Arnd Peiffer steht zu einem kleinen Bühnenduell bereit. Schließlich ist Sport auch eine Säule der ARD. Im August kommen darum die European Championships, eine Meisterschaft verschiedener Disziplinen.

+++ 14:03 Uhr: Noch ein Sequel +++

"In aller Freundschaft" bekommt noch einen weiteren Ableger: Jetzt sind es die Krankenschwestern. Das ist jetzt vielleicht nicht ganz so innovativ, wie hier gefordert. Aber die Leute wollen's halt sehen...

+++ 14:00 Uhr: 4 Millionen am Vorabend +++

20 Prozent Marktanteil am Vorabend erreicht die ARD mit dem Vorabendprogramm, darunter "Gefragt, gejagt" und "Wer weiß denn sowas". Bis zu 100.000 Menschen spielen manchmal parallel über die Quiz-App mit.

+++ 13:59 Uhr: Brand Safety+++

Auch ein Thema für die Werbekunden: Bei der ARD, so Elke Schneiderbanger von Vermarkter AS&S, ist die Umfeldqualität bei dem öffentlich-rechtlichen Sender die beste.
Die ARD bei der Präsentation.
Willi Weber
Die ARD bei der Präsentation.

+++13:55 Uhr: Hohe Erwartungen+++

Intendant Volker Herres trommelt noch einmal für die Free-TV-Premiere von "Babylon Berlin". Am Sonntag, 30. September, um 20:15 ist es soweit. Drei Folgen am Stück. Kein Tatort an dem Abend.

+++13:51 Uhr: Die Taste eins+++

Linda Zervakis und Guido Kanz präsentieren den Sender - den natürlich noch immer ALLE auf der Taste eins der Fernbedienung programmiert haben. Der Applaus für die Ankündigung von "Babylon Berlin" fällt unfairerweise etwas mau aus. Ja, wir haben es auch schon auf Sky gesehen. Aber das kann man sich wirklich noch mal reinziehen! Nachdrückliche Empfehlung!

+++13:47 Uhr: Sonderausgabe+++

Die ARD startet mit einer Tagesschau nur für uns. Natürlich: Information und Nachrichten sind nun mal Kernkompetenzen des Öffentlich-Rechtlichen.

+++13:45 Uhr: "Wir haben einen total geilen Moderator"+++

Wir schreiben ja nicht alles, was Martin Krapf von uns verlangt. Aber der Forderung können wir schon mal nachkommen: Kons ist und bleibt Mr. Screenforce.

+++13:43 Uhr: Erstes Fazit von Krapf+++

Screenforce-Geschäftsführer Martin Krapf zieht in der letzten Umbauphase ein erstes Resümee. Seine Aufforderung zu Innovation und Kreativität von gestern sieht er jedenfalls schon mal umgesetzt.

+++13:41 Uhr: "Ihr könnt nach Hause gehn"

+++Ihr Leser natürlich nicht! Nur die Sport-1-Krachmacher ziehen aus der Arena. Die ARD wird es nicht leicht haben, da als abschließender Presenter noch einen draufzusetzen.

+++ 13:39 Uhr: DFB-Pokal+++

Vier Spiele des DFB-Pokals sind auch noch im Free-TV-Programm. Dazu gibt es jede Menge digitale Angebote.

+++13:36 Uhr: In your face +++

Box-Experte Axel Schulz steht Pate für 80 Stunden Live-Box-Sport. Eine Box-Show gibt es noch dazu. Uuups: Und einen Flitzer! Wussten wir gar nicht, dass die auch rund um den Box-Ring rennen.

Screenforce Days: Die besten Bilder vom zweiten Tag - Teil 1


+++13:32 Uhr: Noch mehr Sport +++

1600 Live-Stunden - da kommt natürlich noch was mehr als Fußball. Hallen-Hockey-WM, Volleyball-EM und die GT Masters zum Beispiel. Nicht zu vergessen Eishockey.

+++ 13:30 Uhr: Kooperationen+++

Durch Zusammenarbeit mit Sky kann die zweite Liga auf Sport 1 auftrumpfen. Reinhold Beckmann ist überzeugt, dass die Zweite durch den HSV und Köln nur noch interessanter werden wird als sie sowieso schon ist. Beckmann ist inzwischen regelmäßiger Experte beim Check 24 Doppelpass.

+++ 13:23 Uhr: Welcher Senderchef möchte nicht mit eigenem Fanclub anreisen? +++

Patrick Fischer, Chef von Sport1, sagt, dass dass der Sender die Nummer 1 für Sport ist. Seine Claqueure bestätigen das. Sogar originale Maskottchen sind mitgereist. Allerdings nur sieben. Wir meinen uns zu erinnern, dass die Bundesliga ein paar mehr Vereine hat.

+++13:21 Uhr: Im Fanblock+++

Mit Sport 1 wird es jetzt richtig laut. Wie im Stadion halt. Die Trommeln uns hier platt!
HORIZONT Bewegtbildgipfel 2018
Am 10. und 11. Oktober findet in der Nachtresidenz in Düsseldorf wieder der HORIZONT Bewegtbildgipfel statt. Ein Highlight in diesem Jahr: Die Regielounge, die erstmals in den Bewegtbildgipfel eingebunden wird. Hier geben namhafte Werbefilmer und Regisseure exklusive Einblicke in die Kreation und Produktion von Werbefilmen. Weitere Themen des Bewegtbildgipfels:


  • New TV: Virtual Reality, T-Commerce und neue Videoportale
  • Addressable TV: Wie auch der Mittelstand TV effizient nutzen kann
  • Kreation: Raus aus dem Einerlei -- was macht TV-Kampagnen erfolgreich?
  • Klassisches Fernsehen: Sinkende Reichweiten, hohe Wirkung?
  • Best Cases: Erfolgreiche Kampagnen unter der Lupe
Zu den namhaften Referenten zählen unter anderem Bjoern Hansen (About You), Sabine Kloos (Telefonica Germany), Dieter Lutz (Bahlsen), Matthias Brüll (Wavemaker) und Stefan Kuhlow (Werbe Weischer).

Weitere Informationen finden sie unter www.dfvcg.de/bbg18

+++ 13:08 Uhr: Mickey wird 90 Jahre alt+++

Das wird auf dem Sender natürlich gefeiert. Und als kleines Highlight kommen 90 Mäuse und Enten von der Decke geflogen. Ist für 2000 Gäste jetzt recht großzügig gerechnet - aber nette Geste!

+++13:04 Uhr: Endlich wieder bisschen Romantik +++

Die neue Primetime bei Disney wird humorvoll, optimistisch, hat Happy End und viel Geigenmusik. So, wie wir das wollen. Familie, Abenteuer, Events und Weihnachtszauber eben.
Donald Duck darf auch mal einen Auftritt übernehmen. Zusammen mit Marwin.
Willi Weber
Donald Duck darf auch mal einen Auftritt übernehmen. Zusammen mit Marwin.

+++ 13:00 Uhr: Der verkauft auch noch +++

2017 suchte Marwin einen Sponsor für seine Comedy-Koch-Show. (Schon die Kinder kochen...) Er hat ihn in Rewe gefunden. Ach übrigens: Benedikt Weber, genannt Beni, ist zurück beim Sender.

+++ 12:56 Uhr: Und unser Kumpel Marwin ist zurück +++

Im vergangenen Jahr hat der Mini-Moderator im Smoking alle von den Stühlen geholt. Heute macht er gleich die Eröffnungsmoderation. Wie alt ist er jetzt? 8 Jahre? 9 Jahre? Maximal 10.

+++ 12:53 Uhr: Mickey! +++

Natürlich darf die Maus den Trailer eröffnen! Aber dann wird es sehr schnell modern. Disney ist eben längst mehr als der Klassiker.

+++12:45 Uhr Jetzt wird's bestimmt gleich bunt +++

Weil Disney in den Startlöchern steht. Aber in der Umbauphase gibt es noch einen Couchtalk mit dem Head of Media von Bahlsen, Hans-Peter Pfaff. Für ihn wird Adressable TV demnächst immer wichtiger. Und wohl nicht nur für ihn.

+++ 12:39 Uhr: Verkaufen muss ja auch erlaubt sein +++

Statt Programm-Gesichtern hat Servus TV sein Verkaufsteam in den Fokus gestellt. Melli und Co sorgen dafür, dass jeder Kundenwunsch erfüllt wird.

+++ 12:36 Uhr: Hochkaräter +++

Servus TV spricht von Eigenproduktionen, in Serie und Film. Aber wer da mitspielt, veraten die Österreicher noch nicht.

+++12:32 Uhr: Jetzt aber flott +++

Diese Bio-Pause war kurz. So kurz, dass gewisse biologische Bedürfnisse nur in Eile erledigt werden können. Und jetzt ist schon Servus TV dran!

+++12:05 Uhr: Ab in die Bio-Pause +++

So heißt das nämlich, was jetzt kommt. Was wir darunter zu verstehen haben? Wir sagen es euch heute Nachmittag vor dem letzten Screening.

+++ 12:02 Uhr: Einer geht noch +++

Neuer Coach bei The Voice wird Michael Patrick Kelly.

+++ 12:00 Uhr: Klaas kommt auch noch mal +++

Pro Sieben Sat 1 hat - wie die Kollegen von gestern - alle Register gezogen. Da kann jetzt Thomas Wagner auch etwas ruhiger sein und Klaas für die Moderation danken. Heufer Umlauf bekommt Sonderapplaus.

+++ 11:58 Uhr: Endlich mal was für die Alten +++

Bei "The Voice" dürfen jetzt auch Senioren singen. Und "Dancing on Ice" gefällt der Zielgruppe sicher auch.

+++ 11:56 Uhr: Sat1 überzieht wie im vergangenen Jahr +++

Aber wenn man dafür hört, dass Martina Hill mit einer neuen Show dabei ist und der Balder auch - na dann bleiben wir doch noch!

++ 11:50 Uhr: Bülent Ceylan! +++

Der frühere RTL-Comedian wechselt zu Sat1. Mit einer Spielshow! Gehört aber zum Fun-Freitag. Luke Mockridge ist im übrigen auch wieder dabei.

+++ 11:46 Uhr: Und schon wieder Frauen+++

Mit Bestsellerverfilmungen und Life-Formaten geht es in den Abend. Und da geht es schon wieder in die Küche: "Das große Backen - Crème de la Crème".

+++ 11:45 Uhr: Neue Serien +++

"Einstein", "Die Läusemutter" und "Der Bulle und das Biest" sollen den Abend aufmöbeln.

11:42 Uhr: Sorry! +++

Entschuldigt da draußen: Wir hatten ein paar kleinere technische Schwierigkeiten, so dass der Sat1-Vorabend jetzt für uns ausfallen musste. Aber jetzt läufts wieder. Ab in die Primetime!

+++ 11:32 Uhr: Sat1 durch den Tag +++

Frühstücksfernsehen - bleibt. Die Day-Time-Dokus laufen nicht mehr so gut, sagt Geschäftsführer Kaspar Pflüger. Darum konzentriert man sich auf das, was klappt: Real Life. Am neuen Vorabend soll "Endlich Feierabend" den Gegenpart zum Frühstücksfernsehen geben.

+++ 11:29 Uhr: Was fehlt? Sat1 +++

Im Trailer wird schon mal klar: Auf den Maschmeyer setzt der Sender nicht mehr. Und übrigens: Wer hier was auf sich hält, der nutzt die Pyrotechnik aus. Hier knallt und funkt es im Minutentakt!

+++ 11:20 Uhr: Rosin muss abspecken +++

"Rosins Fettkampf" soll den Starkoch dünner machen.

+++ 11:16 Uhr: Endlich Essen +++

Aber nur als neue Show: In "Koch die Box" müssen drei Kandidaten aus einer gepackten Kochkiste ein Mahl zubereiten. Das ist im Kabel-1-Programm nicht das erste Koch-Format. Aber Kochen funktioniert dort schon lange richtig gut. Also warum nicht?

+++ 11:11 Uhr: Kabel 1 Doku: Mehr als Hitler und Schwertransporte +++

Sagt jedenfalls Klaas. Auf dem Sender für den Mann in den besten Jahren laufen die wirklich wahren Dokumentationen.

+++ 11:04 Uhr: Sixx verteilt Prosecco +++

Maxx bekommt nur einen Trailer, aber Sixx darf auftrumpfen. Prosecco-Dosen für's Publikum. Das lockert auf für Backen, Sex und Mädelsabend auf dem Frauensender.

+++ 10:58 Uhr: Es schneit +++

Joko und Klaas bereiten sich auf Weihnachten vor. Senderchef Rosemann spuckt noch den Kunstschnee aus, die beiden Sendergesichter versprechen eine lustige Show in der Weihnachtszeit. Mehr - wird nicht verraten.

+++ 10:56 Uhr: Und der gute alte Samstag-Abend? +++

Noch mehr Shows: Promis gegen Profis, Klaas gegen Joko, Beginner gegen Gewinner. Das ist alt. Aber noch drei neue Marken sollen folgen: "Time Battle", ein interaktives Wett-Format, ist neu.

+++ 10:53 Uhr: Donnerstag ist Damentag +++

"Masters of Dance", eine neue Casting-Show für Tänzer, ergänzt "Topmodel" hin zum Wochenende.

10:49 Uhr: Der neue Dienstag +++

Die "Simpsons" werden reduziert, dafür kommen neue Showinhalte. Zum Beispiel "Der Traumjob" mit Jochen Schweizer. Der Abenteuer-Verkäufer sucht einen neuen Geschäftsführer. Nächstes Jahr kommt dazu das nächste "Ding des Jahres", die "Maya Challange".

+++ 10:48 Uhr: Eigene Inhalte am Sonntag +++

"9 Tage wach" ist eines der eigenen Movie-Events, die am Sonntag laufen sollen.

+++10:45 Uhr: Die Meeeedchen!+++

Heidi Klum darf auch ein 14tes Mal ein Top-Model küren. Das gehört jetzt aber noch nicht zum Neuen, oder?

+++ 10:41 Uhr: Ein neues Pro7 +++

Laut Daniel Rosemann, Senderchef von Pro7, kündigt an, dass wir den Sender bald nicht mehr wiedererkennen werden. Bei den 14- bis 29-Jährigen verzeichnet man Wachstum. Und will weiter wachsen. Mit "Faces und starken Marken" soll das gelingen.

+++ 10:37 Uhr: Rita Ora! +++

Ach! Sie haben doch noch andere als Klaas!
Pro-Sieben-Sat-1-Chef Thomas Wagner wirbt charmant um Kunden.
Willi Weber
Pro-Sieben-Sat-1-Chef Thomas Wagner wirbt charmant um Kunden.

+++10:32 Uhr: Der spielt das doch nur!+++

Wagner kommt mehrfach ins Stocken, überspielt das aber äußerst charmant. Kann man ja auch verstehen: Vor 2000 Menschen über Daten, Touchpoints, Zielgruppen und Markenbotschaften zu sprechen, ist ja auch kein richtiger Spaß. Wir nehmen ihm auf jeden Fall ab, dass sich die Gruppe ernsthaft um die Kunden bemüht!

10:31 Uhr: Jetzt könnte es ernster werden+++

Thomas Wagner, Vorsitzender der Geschäftsführung betritt die Bühne und dankt für's Vertrauen. Hui, er ist extrem aufgeregt. Aber das macht die Sache mit den Zahlen nur sympathischer.
Klaas macht erst mal einen auf Show.
Willi Weber
Klaas macht erst mal einen auf Show.

+++ 10:25 Uhr: Geheimwaffe Heufer Umlauf?+++

Witzig isser ja, der Klaas. Und singen kann er auch. Konfetti, Feuerwerk, Trockeneis - alles da. Aber langsam fragen wir uns, ob das Programm von PSS1 in Zukunft nur von ihm gemacht wird?#

+++ 10:19 Uhr: Die nackten Zahlen +++

Klaas Heufer Umlauf macht Stimmung. Großes Plus für die Sendergruppe aus Unterföhring: Komiker kommen immer gut. Flip Chart und Overhead-Projektor tun das ihrige.

+++ 10:16 Uhr: Man muss dabei gewesen sein +++

Sorry, TV-Freunde da draußen: Der Einstiegstrailer von Pro Sieben Sat 1 ist so selbstironisch - den kann man nicht erklären.

+++ 10:11 Uhr: Und jetzt: Die Münchner+++

Nachdem gestern IP Deutschland präsentiert hat, ist jetzt Pro Sieben Sat 1 an der Reihe
Wolfram Kons spricht mit Nico Hofmann, Erfolgsproduzent aus Deutschland.
Willi Weber
Wolfram Kons spricht mit Nico Hofmann, Erfolgsproduzent aus Deutschland.
.

+++ 10:07 Uhr: Eine neue Zeit bricht an+++

Hofmann meint es ernst: Wir können den Wettstreit gewinnen! Wir müssen uns nicht verstecken! Aber die richtigen Schritte müssen gegangen werden. Und das gemeinsam.

+++ 10:00 Uhr: Zweitverwertung ist nicht die Lösung +++

Umdenken ist angesagt. Weiter alles nur in die Mediathek zu packen, wird nicht genügen.

+++ 9:57 Uhr: Wille zur Innovation+++

Hofmann appeliert nicht nur an Innovation und Kreativität, sondern auch daran, dass der TV-Markt an einem Strang zieht. Alleine wird kein Sender in der Lage sein, den internationalen Streamingdiensten Paroli zu bieten. "Wir brauchen eine gemeinsame Plattform!" ist seine klare Forderung.+++ 9:50 Uhr: Geht doch! +++#/ZT#Hofmann rekapituliert noch einmal, wie die TV-Branche schon in den 80er Jahren selbst für einen Umbruch gesorgt hat: Mit dem Beginn des Privatfernsehens. Jetzt steht sie selbst vor der Herausforderung, dem Druck der Streaminganbieter etwas entgegenzusetzen.

+++ 9:45 Uhr: Umbruch im Fernsehmarkt +++

"Unsere Vorstellung von TV wird in einigen Jahren nicht mehr dieselbe sein", sagt Hofmann. Unternehmungslust ist gefragt, um den Sprung zu schaffen.

+++ 9:40 Uhr: Nico Hofmann hat ein Bekanntheitsproblem+++

Die Abfrage bei Gast Julia, wer "Unsere Mütter, unsere Väter" und "Deutschland 83" produziert hat, läuft nicht so optimal. Aber jetzt weiß es auch Julia!

+++ 9:35 Uhr: Kons heizt ein +++

"Menschen klatschen lauter, wenn sie attraktiv sind oder ein gutes Liebesleben haben", ist sein Auftaktgag. Na, demnach sind wir aber alle schön und ziemlich befr....

+++ Donnerstag, 9:30 Uhr: Wir melden uns zurück+++

Guten Morgen aus Köln. Langsam füllt sich hier das Studio, bei einigen sind die Äuglein noch recht klein: Das Konzert gestern Abend mit Mando Diao, dann noch ein, zwei Weinchen - das stecken auch die Fernsehleute nicht alle so leicht weg. Das HORIZONT-Team ist aber fit und berichtet in Kürze, was Nico Hofmann, Deutschlands Vorzeigeproduzent, in seiner Keynot zu sagen hat.
Konzert am Abend: Mando Diao bei den Kölner Screenforce Days
Willi Weber
Konzert am Abend: Mando Diao bei den Kölner Screenforce Days

+++ 18:05 Uhr: Das war's+++

Die Screenings für heute sind vorbei. Jetzt legt uns Stephan Grünewald von Rheingold auf die psychologische Couch. Aber HORIZONT ist noch lange nicht reif für die Couch! Wir wollen jetzt mit den TV-Machern reden und verabschieden uns darum für heute! Morgen gegen 9 Uhr geht es an dieser Stelle weiter.

+++ 17:58 Uhr: Aber Viva ist raus +++

Viacom wird den Musiksender aufgeben. Alles dazu auch hier nachzulesen.

+++ 17:55 Uhr: Holla! Clueso! +++

Da denkt man, jetzt ist's gleich aus, dann steht Clueso auf der Bühne.

+++ 17:55 Uhr: Das ist jetzt eindeutig für die Jüngeren +++

Aber über die witzige Performance von Viacom können alle Altersgruppen lachen. Kann man auch mal reinschalten!

+++ 17:50 Uhr: Wo ist eigentlich Viva? +++

Die Logos von MTV, Nickelodeon und Comedy Central sind zu sehen, das von Viva nicht. Da fehlt was!

+++ 17:47 Uhr: Viacom on stage+++

MTV, Comedy Central und Nickelodeon wird ab kommendem Januar 24 Stunden lang senden.

+++ 17:45 Uhr: "The Sun always shines on TV"

Ein schöner Song aus unserer Jugend zum Finale von Welt.

+++ 17:40 Uhr: Es geht ins All+++

Noch zu unseren Lebzeiten sollen Menschen zum Mars reisen. Eine Simulation, wie das aussehen könnte, zeigt Welt.

+++ 17:35 Uhr: Welt, das einstige N24+++

Neben Nachrichten sind Dokumentationen das zweite wichtige Thema des Senders. Die Präsentation konzentriert sich passend dazu auf Fakten. Recherche, Fakten und gute Aufbereitung - das, was Sigmar Gabriel heute morgen gefordert hat.

+++ 17:28 Uhr: Last but not least: Visoon+++

Zum Auftakt des Neulings spielt eine Band - aus der Geschäftsführung.Punkrock mit seltsamen Perücken. Ist das jetzt für eine jüngere oder ältere Zielgruppe?


Scooter heizt ein.
© Willi Weber
Scooter heizt ein.

+++ 17:16 Uhr: Und dann: Bam!+++

Mit Feuerwerk jagt Scooter über die Bühne! RTL II hat echt zwei Seiten.

+++17:13 Uhr: "Die Karten sind ganz neu gewürfelt!"+++

Das Zitat aus "Love Island" sagt einiges. Zu viel vielleicht.

+++ 17:10 Uhr: Nur Mut+++

Traut euch, in TV zu investieren, fordert Kösling die Gäste auf. Und dazu gibt es fünf Kösling-Klone. Einer hat allerdings definitiv das falsche Fachblatt dabei.

+++17:07 Uhr: Eine Eule+++

Die ehemalige Kandidatin von "The Voice of Germany" spielt jetzt bei "Berlin - Tag und Nacht" mit. Und macht gute Stimmung trotz ernster Themen.

+++ 17:00 Uhr: Die zwei Seiten des Senders+++

Neben nackten Tatsachen hat RTL II auch noch eine ernste Seite, sagt Bartl. Nämlich die, die in den Sozialreportagen anklingt. Der Song, den wir dazu jetzt hören, ist aber schon echt traurig. Nach dem Motto: Kann immer noch schlimmer kommen."

Allerdings: Themen wie Armut, Mobbing und sogar Sterben sieht man sonst weniger im privaten Fernsehen.

+++16:56 Uhr: Und was haut RTL II jetzt raus?+++

Die ziehen blank! Aber nicht wirklich. Body-Doubles von Andreas Kösling und Andreas Bartl stehen tatsächlich ziemlich nackt auf der Bühne. Alles sehen wir aber nicht...
Martin Spangler, Head of Ad Sales
© Willi Weber
Martin Spangler, Head of Ad Sales

+++ 16:37 Uhr: DMAX schraubt den Umbau selbst+++

Weil es auf dem Männersender demnächst ziemlich handwerklich zugehen wird, mit "Männer(t)räume" zum Beispiel, basteln die Jungs gleich mal ein selbstgebautes Logo auf die Bühne. "Goldrausch am Yukon" und "Devils Race" sollen die Abenteuerlust der Männer zusätzlich zufrieden stellen.

16:35 Uhr: +++Und wieder was für Mädchen. Oder Frauen+++

Susanne Aigner-Drews, Discovery Chefin, begrüßt Veronica Ferres. Die haben wir aber schon lange nicht mehr gesehen, im Gegensatz zum Gatten! Ferres wird ab Oktober die neue Serie für TLC "Married with Secrets" moderieren. True Crime.

+++16:28 Uhr: "Ein geiles Jahr"+++

Gernot Bauer, Head of Sports von Eurosport, freut sich erst einmal, dass es mit der Bundesliga und den Olympischen Spielen so gut klappt. 50 Prozent der Sendezeit waren live. Er verkündet einen Weltrekord: 26 Stunden und 47 Minuten war man am vergangenen Wochenende live beim Rennen von Le Mans dabei. Aber das dauert doch nur 24 Stunden?

+++ 16:20 Uhr: Ein Kleiner macht sich groß+++

Spätestens seit sich Discovery so einiges an Sportrechten eingekauft hat, gehört es nicht mehr zu den Sendern, die man links liegen lassen kann. Entsprechend selbstbewusst startet der Trailer. Und Sammer grinst auch schon mal ins Bild.

+++ 16:15 Uhr: Talk auf dem Sofa+++

Christof Baron, der einst den Begriff der "Digitalen Besoffenheit" geprägt hat - in HORIZONT übrigens... - hat auf dem Dialogsofa Platz genommen. Die RTL-Präsentation fand er super, Sky "auch gut". "So richtig Fernsehen...", sagt er. Genau! Wir vermuten ja, genau das wollte Sky auch ausdrücken.

Christof Baron und Moderator Wolfram Kons beim Gespräch.
© Willi Weber
Christof Baron und Moderator Wolfram Kons beim Gespräch.

+++16:10 Uhr: Das war kurz und knackig+++

Eine schnelle, aber übersichtliche Präsentation. Nur diese Schuhe...

+++16:04 Uhr: Sido!+++

Der - darf man schon Alt-Rapper sagen? - gehört zur Jury von "X Factor". Jennifer Weist, Lions Head alias Edi und Thomas Anders, der alte Moder-Talking-Recke, gehören auch dazu.

Screenforce Days 2018: Weitere Bilder vom ersten Tag


+++16:02 Uhr: Casting auch im Pay-TV+++

Charlotte Würdig, die Frau mit den Pferdchen-Schuhen, wird "X Factor" moderieren. Ein altes Format kehrt zurück ins Fernsehen.

+++15:59 Tief Luft holen: Es geht unter Wasser+++

Nach "Babylon Berlin" soll "Das Boot" als Serie den Erfolg für die Entertainment-Sparte von Sky weiter garantieren. Schon die Titelmusik wieder mal zu hören, stimmt einen einigermaßen offen... Obwohl: Eine Serie aus einem Kino-Klassiker?

+++15:57 Uhr: Der Ball rollt - natürlich +++

Dass die Bundesliga immer zerstückelter wird und das bei der Champions League nun auch beginnt, wird von Wolff Fuss und Kai Dittmann mal schnell wegmoderiert. Es gibt schließlich auch noch Handball und Golf.

+++ 15:52 Uhr: Ein echter Champion+++

Liverpool- und Sky-Experte Didi Hamann ist auf der Bühne. Für seinen Ex-Verein hat's dieses Mal ja nicht gereicht. Hamann hofft auf hohe deutsche Beteiligung in der neuen Champions-League-Saison.

+++ 15:50 Uhr: Stolz - auch hier

+++Martin Michel und Thomas Deissenberger verkünden, dass sie inzwischen 5,7 Millionen Abonennten haben. Kann man sich gefallen lassen.

+++15:45 Uhr: Bunte Gestalten+++

Zum Trailer füllt sich die Bühne mit mächtig Personal. Kapitäne zu Wasser und zu Land, eine Kill-Bill-Lady, Kinder, Feuerwehrmänner - Tiere fehlen noch.

+++15:41 Uhr Ein Pferdchen?+++

Die Sky-Moderatorin trägt High-Heels, die ihr einen eindeutigen Hufe-Look verleiht. Waren teuer, sagt sie.

+++15:40 Uhr: Sky macht den Auftakt nach der Pause+++

Schon nach Sekunden steht fest: Entertainment steht im Mittelpunkt. Zu den Klängen von "Game of Thrones" startet der Trailer.

+++ 15:30 Uhr: Der Laden platzt aus allen Nähten+++

Willkommen zurück aus den Kölner MMC Studios. Hier geht gleich nichts mehr: Wer jetzt noch nicht im Saal ist, kommt auch nicht mehr hinein. 2500 Gäste waren angemeldet - anscheinend ist der Großteil auch gekommen. Kein schlechtes Zeichen für die Gattung.

+++13:15 Uhr: Pause!+++

In Köln ist jetzt erst mal Mittagspause. Das HORIZONT-Team geht ins Einzelgespräch und in die Vorträge und ist ab ca. 15.30 Uhr wieder zurück mit dem Ticker zum nächsten Screening.

HORIZONT Bewegtbildgipfel 2018
Am 10. und 11. Oktober findet in der Nachtresidenz in Düsseldorf wieder der HORIZONT Bewegtbildgipfel statt. Ein Highlight in diesem Jahr: Die Regielounge, die erstmals in den Bewegtbildgipfel eingebunden wird. Hier geben namhafte Werbefilmer und Regisseure exklusive Einblicke in die Kreation und Produktion von Werbefilmen. Weitere Themen des Bewegtbildgipfels:

  • New TV: Virtual Reality, T-Commerce und neue Videoportale
  • Addressable TV: Wie auch der Mittelstand TV effizient nutzen kann
  • Kreation: Raus aus dem Einerlei -- was macht TV-Kampagnen erfolgreich?
  • Klassisches Fernsehen: Sinkende Reichweiten, hohe Wirkung?
  • Best Cases: Erfolgreiche Kampagnen unter der Lupe
Zu den namhaften Referenten zählen unter anderem Bjoern Hansen (About You), Sabine Kloos (Telefonica Germany), Dieter Lutz (Bahlsen), Matthias Brüll (Wavemaker) und Stefan Kuhlow (Werbe Weischer).

Weitere Informationen finden sie unter www.dfvcg.de/bbg18


Screenforce Days 2018: Bilder vom ersten Tag


+++ 13:05 Uhr: Das erste Screening neigt sich dem Ende zu+++

Im Trailer haben sich Marie und Paul gefunden - und Anke Schäferkordt noch dazu. Erstes Fazit: Da ist für jeden was dabei. Und viel Platz für den passenden Werbespot, wie Matthias Dang im romantischsten Moment einwirft. Er gibt jetzt noch die Vermarktungsdetails für die Kunden. Reichweite, Daten, Ad Tech und Inszenierung sind die Grundpfeiler der Strategie.

+++13:02 Uhr: Mega-Action+++

"Ninja Warriors", "Big Bounce" und noch viel mehr Sport und Action sind bei RTL geplant. Ein kleines Highlight: Das Abschiedsspiel von Bastian Schweinsteiger im Herbst ist auch dabei.

+++ 12:55 Uhr: Leicht bekleidete Tatsachen+++

Sylvie Meis darf mit "Sylvies Dessous Models" ihre eigene Show machen - und die eigene Marke pushen. Na gut, die Gewinnerin bekommt einen Modelvertrag, hat also auch etwas davon, in Wäsche aufzutreten.

+++ 12:50 Uhr Marie Wegener +++

Die 17-jährige Gewinnerin von "Deutschland sucht den Superstar" 2018 übernimmt den nächsten Show-Act. Kann man mögen- muss man aber nicht.
RTL-Sender-Chef Frank Hoffmann
© Willi Weber
RTL-Sender-Chef Frank Hoffmann

+++12:45 Uhr: Ignoranten aufgemerkt+++

Hoffmann kann für 2019 ganze 147 Erstausstrahlungen Fiktion anbieten. "Wer da noch sagt, dass wir nicht ins Programm investieren, der ignoriert Fakten", sagt er." Die Klemptnerin" gehört ebenfalls zu den Neuheiten: Eine Polizeipsychologin mit eigenwilligen Methoden und Sprüchen. "Passagier 23", die Bestseller-Verfilmung, könnte auch spannend werden!

+++12:41 Uhr: Was für Mädchen+++

"Freundinnen" ist eine Serie wie "Sex and the City". Mit weniger Sex und noch weniger City. Hoffmanns Worte!

+++12:40 Uhr: Und schließlich: RTL+++

Senderchef Frank Hoffmann hat 30 verschiedene Piloten erstellt, um das Programm mit neuem zu befüllen. Eine Show, die dabei herausgekommen ist: "Die Superhändler". Es scheint ein Pendant des ZDF-Formats "Bares für Rares" zu sein.

+++12:31 Uhr: Auch Guido Maria Kretschmer ist wieder dabei+++

Mit "Guidos Masterclass". Und in der Jury sitzt Christiane Arp, die Chefin der deutschen Vogue.

+++12:30 Uhr: Ewige Helden gehen ins Eis+++

Das Erfolgsformat mit Sportlegenden lässt die Helden in Lappland kämpfen.

+++12:26 Uhr: Roland Trettl und Michael Mittermeier+++

"True Story" ist ein neues Format, in dem Koch und Komiker abgefahrene Geschichten unbekannter Menschen nachspielen. Mittermeier will sich "Der Koch und der Komiker" als Claim schützen lassen. Schnell tickern, bevor er es umsetzt.

+++12:25 Uhr: Neue Eigenproduktion+++

Dass "Milk and Honey" kommt, war schon vergangenes Jahr angekündigt worden. Jetzt kommt das deutsche Pendant der israelischen Vorlage tatsächlich ins Programm. Dazu "The good Doctor". Das kennt man allerdings schon, wenn man bei anderen dafür bezahlt hat...

+++12:19 Uhr: Garvey und Band waren die Einleitung für Vox+++

Senderchef Bernd Reichert kann stolz sein. Aus dem Frauensender ist ein Pärchensender geworden.



Showact bei den Screenforce Days 2018
© Willi Weber
Showact bei den Screenforce Days 2018

+++12.11 Uhr: Rea Garvey!

Die Männer sind seine Band, der Star kommt von hinten. Klar!

+++12:10 Uhr: Die Dramaturgie scheint klar+++

Erst treten die kleineren Sender der Mediengruppe auf. Aber im Dunkel der Bühne tut sich was: Wer sind die drei Männer mit Gitarre und Drumsticks???

+++12:05 Uhr: "Männer sind einfach eigen"+++

Nitro lässt die männliche Zielgruppe in die freie Wildbahn, auf die Straße und ins Fußballstadion. Wohl dem, der ein bisschen Uefa Europa League anbieten kann.

+++ 12:00 Uhr: Frauen und Kinder zuerst+++

Nach RTL Plus darf Super RTL ein paar Ausschnitte aus dem Kinderprogramm zeigen.

+++11:55 Uhr: Jetzt darf RTL Plus zeigen, was es kann+++

Der Trailer lässt auf viel Romantik und ältere Klassier schließen. "Wer macht mich schön" mit Motsi Mabuse und dazu ein bisschen Zweitverwertung.
Die Chefin der Mediengruppe RTL, Anke Schäferkordt, präsentiert bei den Screenforce Days 2018.
© Willi Weber
Die Chefin der Mediengruppe RTL, Anke Schäferkordt, präsentiert bei den Screenforce Days 2018.

+++11:45 Uhr: Klare Strategie+++

Anke Schäferkordt übernimmt den Werbeblock für die Sendergruppe: Hohe Reihweite, gute Inhalte, digitales Begleitprogramm. "Unsere exklusiven Inhalte finden auch exklusiv bei uns statt."

+++ 11:40 Uhr: Anke Schäferkordt und Matthias Dang Arm in Arm+++

Reichweite, Qualtiät und Wirkung - das kann TV, sagt Dang. Und Schäferkordt fügt an: Gute Geschichten gehören auch dazu. Aber weil die Masse an Inhalten so enorm ist, wird die Orientierung immer schwieriger.

+++ 11:36 Uhr: Die Geschichte von Paul und Marie+++

Die Mediengruppe RTL hat einen Film zum Einstieg mitgebracht. Das Pärchen Paul und Marie tanzt sich durch den Tag, inklusive medialer Begleitung durch die Sender und Angebote von RTL und Co. Und auf der Bühne geht es mit Dance und Feuerwerk gleich mal in die Vollen.

+++ 11:32 Uhr: Endlich: Darauf haben alle gewartet+++

IP Deutschland startet mit dem ersten Screening des Tages.

+++11:30 Uhr: Zorn und Neid+++

Alle sieben sind genannt. Jetzt der Rat: Eine Marke darf es sich bei der Definition ihrer Stärken nicht zu einfach machen. - Joa...

+++11:25 Uhr: Schuld, Gier, Faulheit, Wollust+++

Viel Bewegung im Auditorium. Ein Teil des Publikums nutzt die Sündenaufzählung für ein kleines Päuschen.

+++11:19 Uhr: Die 1. Sünde: Hochmut+++

Die Modekette GAP ist Romaniuks Beispiel für einen Brand, der sein Logo aus reinem Hochmut geändert hat. (Sind wir vom HORIZONT-Team jetzt hochmütig, weil uns der Vortrag nach Gabriel ein bisschen runterzieht?)

+++11:10 Uhr: Jetzt ist Jenni Romaniuk ist an der Reihe+++

Die Marketing-Professorin will uns über Sünden der Brand Identity aufklären - und wie sie zu vermeiden sind.
Außenminister a.D. Sigmar Gabriel bei den Screenforce Days
© Willi Weber
Außenminister a.D. Sigmar Gabriel bei den Screenforce Days

+++11:00 Uhr: Wir brauchen Fernsehen!+++

+++10:55 Uhr: Den freien Medien droht ein Sturm+++

Gabriel will nicht als Kulturpessimist dastehen. Aber die schnelle Verbreitung von Meinung durchs Netz, ungeprüft und teils irrsinnig, ist für ihn bedrohlich. Der Zeitenwandel hat auch Auswirkungen auf TV: Es wird nicht mehr das Leitmedium schlechthin sein, bei dem Millionen gleichzeitig fernsehen, ist vorbei. Streemingdienste stellen zudem alles auf den Kopf.

+++10:48 Uhr: Die Gewichte verschieben sich+++

Gabriel schlägt die Brücke von der Politik zur Kommunikation. Während Europa um seine eigene Rolle ringt, steht China mehr als in den Startlöchern. In Zeiten der Unordnung und Informationsvielfalt ist ein aufgeklärter Journalismus nötig, sagt Gabriel. Und er bringt seine Wertschätzung für die Journalisten auf, die in Gefängnissen sitzen oder ihr Leben für den Job aufs Spiel setzen.

+++10:42 Uhr: Der erste Brüller+++

Gabriel: "Warum haben die mich eingeladen? Ach ja, wir haben ja beide ein Reichweitenproblem!"

+++10:40 Uhr: Der Ex-Außenminister Sigmar Gabriel wird herzliche begrüßt+++

Erste Aussage: Das Sägen am Stuhl von Angela Merkel ist mehr als gefährlich. Und ein Bekenntnis zu Europa. Okay, hat jetzt nichts mit TV zu tun - aber kann man ja auch mal sagen.

+++10:34 Uhr: 1 Euro in TV ergibt 3 Euro ROI+++

Bevor die Keynotes und Screenings starten, muss Krapf natürlich ein bisschen fürs Geschäft trommeln. Fernsehwerbung zahlt sich aus, sagt der Screenforce-Chef.

+++10:28 Uhr: Martin Krapf: Was die Branche bewegt+++

TV nimmt die Offensive an, sagt Krapf. Mit Investionen und Kreativität. Er spricht es nicht aus, aber bestimmt meint er die Offensive durch Streeming-Anbieter. Mehr als 8 Milliarden Euro fließen derzeit ins Programm.

+++10:15Uhr: Der Trailer läuft+++

Moderator Wolfram Kons und Gastgeber Martin Krapf betreten die Bühne. Kons hat ein Deutschland-Fähnchen dabei. Das Motto: Screenings gegen die Mexiko-Depression.

+++10:15 Uhr: Guten Morgen aus Köln+++

In Kürze starten die zweiten Screenforce Days mit der Begrüßung von Screenforce-Geschäftsführer Martin Krapf. Wir sind gespannt, was das TV-Jahr 2018/19 für uns bereit hält.
stats