Süddeutsche Zeitung

Iris Mayer geht als stellvertretende Chefredakteurin zu SZ.de

Iris Mayer kehrt nach München zurück
SZ
Iris Mayer kehrt nach München zurück
Die Süddeutsche Zeitung verstärkt das Führungsteam von SZ.de. Iris Mayer steigt zum 15. Januar als stellvertretende Chefredakteurin bei dem Nachrichtenportal ein. Mayer war zuletzt Chefredakterin der Schweizer Blick-Gruppe. 
Bei der Schweizer Boulevardzeitung war die 42-Jährige bis Januar 2017 unter anderem für die Neustrukturierung der Arbeitsprozesse zwischen Print und Online zuständig. Zuvor war die Diplom-Journalistin unter anderem Nachrichtenchefin und stellvertetende Chefredakteurin beim "Focus". Von 2010 bis 2015 war Mayer Nachrichtenchefin bei der Deutschen Presse-Agentur, bevor sie in die Schweiz wechselte. 

Bei der Online-Ausgabe der "Süddeutschen Zeitung" verstärkt sie das Führungsteam um Chefredakteurin Julia Bönisch und den stellvertretenden Chefredakteur Peter Lindner. "Wir freuen uns sehr, dass wir Iris Mayer für diese Aufgabe gewinnen können", sagt Bönisch. "Sie ist eine ausgezeichnete Journalistin, die sehr viel Erfahrung mitbringt. Mit ihr werden wir unsere publizistische Zukunft gestalten und unsere digitalen Angebote weiterentwickeln." 



Damit besteht die Führungsspitze von SZ.de wieder aus einem Dreigestirn. Bis zum Wechsel von Stefan Plöchinger zur Spiegel-Gruppe wurde das Portal von Bönisch und Plöchinger als Doppelspitze und Lindner als stellvertretendem Chefredakteur geführt. dh
stats