Sport-Streamingdienst

DAZN verlängert Vertrag mit spanischer Fußballliga

DAZN-CEO James Rushton
© Britta Pedersen / picture alliance
DAZN-CEO James Rushton
DAZN hat den Vertrag mit der spanischen Fußballliga verlängert. Der Sport-Streamingdienst kann die Spiele der Primera Division in Deutschland, Österreich und der Schweiz damit bis 2021 live und exklusiv übertragen. 
"Die spanische La Liga ist eines der absoluten Kernrechte, mit denen DAZN im Sommer 2016 in Deutschland, Österreich und der Schweiz an den Start gegangen ist. Daher freuen wir uns sehr über die Fortführung unserer bisherigen erfolgreichen Zusammenarbeit", betont Kay Dammholz, Managing Director Rights & Distribution von DAZN. 

Der zur britischen Perform Group gehörende Streamingdienst kann damit in den kommenden drei Spielzeiten alle 380 Spiele der Primera Divison inklusive der El Clasicos, der Spitzenspiele zwischen Real Madrid und dem FC Barcelona, exklusiv zeigen. Außerdem wolle man die Bedeutung der spanischen Liga im deutschsprachigen Raum über alle Plattformen hinweg weiter "signifikant steigern", so Dammholz. 

DAZN hatte sich im vergangenen Jahr außerdem die Rechte an der UEFA Europa League und der UEFA Champions League gesichert. In Deutschland ist die Champions League seit diesem Jahr damit nur noch bei kostenpflichtigen Anbietern zu sehen. DAZN hat sich die Rechte mit dem Pay-TV-Anbieter Sky aufgeteilt. 

DAZN will eine Art "Netflix des Sports" werden und erwirbt dafür Sportrechte im großen Stil. In Deutschland will der Dienst bei der Zahl der Abonnenten mittelfristig zum Pay-TV-Marktführer Sky aufschließen. Seit 2016 Jahr ist das Unternehmen im deutschsprachigen Raum und Japan aktiv, bis 2020 will DAZN in zehn bis zwölf Länder präsent sein. dh


stats