Schwedisches Multi-Plattform Network

RTL Group übernimmt United Screens

In Kauflaune: Bert Habets, CEO der RTL Group
© RTL Group
In Kauflaune: Bert Habets, CEO der RTL Group
Themenseiten zu diesem Artikel:
Die RTL Group baut ihre Multi-Channel-Aktivitäten weiter aus und übernimmt mit United Screens das führende Multi-Plattform-Netzwerk in Nordeuropa. RTL will weiter in das schwedische Unternehmen investieren, um das Wachstum des Netzwerks zu unterstützen. 
United Screens wurde 2013 in Stockholm gegründet und betreibt Niederlassungen in Oslo und Helsinki. Eigenen Angaben zufolge erreicht das Netzwerk mit seinen Youtube-Channeln pro Monat über 500 Millionen Video Views und repräsentiert Hunderte von Influencern aus den Bereichen Musik, Lifestyle und Entertainment.

Gegründet wurde United Screens von Malte Andreasson, zuvor Chef der Programmplanung des schwedischen Privatsenders TV4, und der ehemaligen Google-Chefin in Schweden, Stina Bergfors. Andreasson bleibt als CEO an Bord. Der Kaufpreis liegt bei 12,4 Millionen Euro. Die RTL Group will außerdem weitere 2,6 Millionen Euro in das Wachstum des Netzwerks investieren.

"Diese Übernahme ist ein weiterer Schritt zur Beschleunigung unserer Total Video-Strategie, da United Screens unsere Multi-Plattform-Präsenz in Europa stärkt", erklärt RTL-Group-CEO Bert Habets. "Mit unseren hochkarätigen Videokünstlern und führenden Marktpositionen in jedem Gebiet ist die RTL Group das einzige europäische Unternehmen, das Werbungtreibenden paneuropäische digitale Videokampagnen in erstklassigen und markensicheren Umgebungen anbietet." dh


stats