SZ.de-Chefin

Süddeutsche Zeitung beruft Julia Bönisch in die Chefredaktion

Julia Bönisch, Chefredakteurin von SZ.de
© SZ
Julia Bönisch, Chefredakteurin von SZ.de
Die Süddeutsche Zeitung hat Julia Bönisch in die Chefredaktion berufen. Dort wird sie die digitalen Produkte der Zeitung verantworten. Die 37-Jährige ist seit dem Wechsel von Stefan Plöchinger zum Spiegel alleinige Chefredakteurin von SZ.de. 
Ihre Position als Chefin von SZ.de wird Bönisch auch weiterhin behalten. Ihre Berufung in die Chefredaktion sei ein "bedeutender weiterer Schritt in der immer enger werdenden Zusammenarbeit zwischen den gedruckten und digitalen Angeboten der Süddeutschen Zeitung", heißt es in einer Pressemitteilung des Verlags. Zur Chefredaktion der Münchener Tageszeitung gehören außerdem die Chefredakteure Kurt Kister und Wolfgang Krach sowie Heribert Prantl. 


Bönisch ist seit 2007 für SZ.de tätig, wo Sie unter anderem Chefin vom Dienst und Ressortleiterin war. Im Januar 2017 stieg die Diplom-Journalistin an der Seite von Stefan Plöchinger in die Chefredaktion von SZ.de auf, seit Oktober 2017 leitet sie die digitalen Produkte der Süddeutschen Zeitung alleine. 

Dort setzt sie vor allem auf erklärenden, einordnenden Journalismus: "Die Strategie der dicksten Schlagzeile kann auf Dauer nicht aufgehen. Wir haben uns ganz klar gegen die Hektik, Alarmismus und Boulevardisierung, die zum Geschäftsprinzip mancher Medien geworden sind, positioniert", so Bönisch im Interview mit HORIZONTdh

stats