Rundfunk-Finanzierung

Britische BBC muss sparen

Tony Hall kündigt Sparprogramm für die BBC an
© BBC
Tony Hall kündigt Sparprogramm für die BBC an
Themenseiten zu diesem Artikel:
Der britischen BBC stehen massive Kürzungen ins Haus. Es müssten schwierige Entscheidungen getroffen werden, das sagte Lord Hall, Generaldirektor der Rundfunkanstalt, bei der Vorstellung seiner Pläne am Montag.
"Wir werden unvermeidlich einige Dienste abschaffen oder reduzieren müssen." Wo genau gekürzt werden soll, will Hall bis Weihnachten bekannt geben.

Die BBC erhält künftig keine Gebühren mehr für über 75-jährige Zuschauer, deren Zahlung bislang der Staat übernommen hatte. Bis 2020 wird das die Anstalt geschätzte 750 Millionen Pfund (rund 1,03 Milliarden Euro) kosten, die an anderer Stelle eingespart werden müssen. Rundfunkteilnehmer zahlen rund 200 Euro im Jahr. dpa


stats