Radio Adward 2018

Ausschreibung für Radiowerbepreis in Mitteldeutschland läuft

 Die Preisverleihung findet am 24. Mai statt
Die Preisverleihung findet am 24. Mai statt
Themenseiten zu diesem Artikel:
Premiere in Mitteldeutschland: Erstmals lobt die MDR Werbung mit dem Radio Adward 2018 einen Preis für besonders kreative Werbung aus. Die Spots können vom 1. Februar bis zum 16. März eingereicht werden und müssen 2017 in Sachsen, Sachsen-Anhalt oder Thüringen ausgestrahlt worden sein.

Der Radio Adward wird in den drei Kategorien "Der Kreative", "Der Mitteldeutsche" und "Der Umsatztreiber" vergeben. Spots, die sich um "Der Kreative" bewerben, müssen originelle Ideen umgesetzt haben und den Zuhörenden bewegen und überraschen. Sie dürfen einen Aha-Effekt vermitteln, einen Ohrwurm verbreiten oder zum Schmunzeln anregen. Bei "Der Mitteldeutsche" wird nach Spots gesucht, die Marken oder Produkte aus der Region bewerben. Sie sollen sich an Menschen aus den drei Bundesländern richten, sie berühren und Erinnerungen wecken. In der Kategorie "Der Umsatztreiber" geht es um Spots, die die Hörer zum Handeln aufforden, auf eine Aktion oder eine Promotion hinweisen. Im Mittelpunkt soll das aktivierende Element stehen.

Pro Kategorie gibt es jeweils drei nominierte Spots und einen Sieger. Eine Jury mit Vertretern aus Agenturen, Medien, Unternehmen, Produktion und der MDR Werbung werden über die Sieger entscheiden. Den Radio Adward erhalten Agentur und das Unternehmen. Das Preisgeld beträgt 1000 Euro je Kategorie. Die Preisverleihung ist am 24. Mai im Erfurter Kaisersaal im Rahmen des jährlichen MDRW Media Update. Weitere Informationen und die Teilnahmebedingungen gibt es unter Radioadward.de. pap




stats