Programmatic Advertising

Google befördert Michael Hartwig zum Vertriebschef für Zentraleuropa

Michael Hartwig steigt bei Google auf
Michael Hartwig steigt bei Google auf
Themenseiten zu diesem Artikel:
Michael Hartwig kommt bei seinem neuen Arbeitgeber Google offenbar gut zurecht. Drei Monate nach seinem Wechsel zu dem Suchriesen kann der frühere Opel- und Zanox-Manager seinen Einflussbereich bereits deutlich ausweiten. Als Director Media Buying Solutions verantwortet Hartwig ab sofort den Vertrieb sämtlicher Programmatic-Advertising-Angebote von Google in Zentraleuropa.
Hartwig war Anfang Januar 2015 von Eprofessional zu Google gewechselt und hatte als Director Media Buying Solutions zunächst den Vertrieb von Googles Programmatic-Advertising-Angeboten für die deutschsprachige DACH-Region übernommen. Mit dem Aufstieg zum Vertriebschef für Zentraleuropa ist der 40-Jährige ab sofort für 28 Länder zuständig, die von den baltischen Staaten bis nach Griechenland reichen. Dabei berichtet er an Frank Einecke, der kürzlich zum Head of Media Business für die EMEA-Vertriebsregion aufgestiegen ist.

Hartwig soll in seiner neuen Funktion nicht nur Agenturen und großen Werbungtreibenden Programmatic-Advertising-Lösungen wie die Demand Side Platform (DBM), Doubleclick Search (DS), den Adserverbereich (DCM), das Rich Media Angebot (DRM) und Google Analytics Premium (GAP) schmackhaft machen. Der Manager soll auch die Marktevangelisierung zum Thema Programmatic Advertising zu seiner Aufgabe machen.
Michael Hartwig leitet Eprofessional (Foto: Eprofessional)
Mehr zum Thema

Neuer Chef bei Eprofessional: Michael Hartwig folgt auf Martin Hubert

Bei der Hamburger Performance- Marketing-Agentur Eprofessional gibt es einen Wechsel an der Spitze. Neuer Chef wird Michael Hartwig. Der 38-Jährige kommt vom Mutterunternehmen Zanox, wo er seit Mai 2011 als CMO Marketing und Unternehmenskommunikation leitete. Bei Eprofessional löst er den bisherigen Chef Martin Hubert ab, der die Firma laut offizieller Mitteilung auf eigenen Wunsch verlässt, um neue Aufgaben außerhalb des Konzerns zu übernehmen.

Seine Vita spricht dafür, dass er dieser Aufgabe gewachsen ist. Hartwig bringt neben seinem Know-how im Online-Marketing auch Erfahrungen aus Agentur- und Kundensicht mit ein. So war der Diplom-Kaufmann bereits als Executive Director Brand Marketing bei Opel, als Head of Brand Marketing & Design bei Ebay, als Marketing-Manager bei BMW und in früheren Jahren als Geschäftsführer der Online-Agentur Mywebconcept.de tätig. Zuletzt wirkte Hartwig als Marketingchef von Zanox, der Affiliate-Marketing-Tochter von Axel Springer, sowie als CEO von deren Digitalagentur Eprofessional. mas

stats