"Playboy", "Time", "Fader", "Ramp", "Wired"

Die Cover der Woche

Die Cover der Woche
© Collage HORIZONT
Die Cover der Woche
Pamela Anderson ziert den letzten US-"Playboy", der nackte Tatsachen zeigt, "Time" spürt dem Star-Wars-Kult nach, die italienische Ausgabe von "Wired" gibt sich minimalistisch und "Monopol" verdreht seinen Lesern die Augen. Die Cover der Woche.

"Playboy"

Historisch: Die letzte US-Ausgabe des "Playboy", die komplett nackte Frauen zeigt
© Playboy
Historisch: Die letzte US-Ausgabe des "Playboy", die komplett nackte Frauen zeigt
Mit der neuen US-Ausgabe des "Playboy" endet eine Ära. Künftig will das Männermagazin keine komplett unbekleideten Frauen mehr abbilden. Die letzte Ausgabe, die mit nackten Tatsachen aufwartet, ziert noch einmal die Kult-Blondine Pamela Anderson. Für ihren 14. Auftritt im "Playboy" holte die 48-Jährige eigens die Zustimmung ihrer Söhne ein.

"Time"

Im Bann von Star Wars: Das "Time"-Magazine
© Time Magazine
Im Bann von Star Wars: Das "Time"-Magazine
Knapp Zwei Wochen vor dem Kinostart des neuen Teils der Star-Wars-Saga kommt man an dem Thema derzeit nicht vorbei. Auch das "Time"-Magazine widmet sich dem Kult rund um die Science-Fiction-Saga und macht mit den "Porträts" der beiden Droiden R2-D2 und dem heimlichen Star des neuen Film BB-8 auf.

"Wired" Italia

Einfach und gut: Die neue italienische Ausgabe von "Wired"
© Wired
Einfach und gut: Die neue italienische Ausgabe von "Wired"
Die neue Ausgabe der italienischen, stets monothematischen Ausgabe von "Wired" ist buchdick und kommt mit einem ebenso ungewöhnlichen wie schönen Cover an den Kiosk.

"Fader"

Holy Shit: Das US-Musikmagazin "Fader"
© Fader
Holy Shit: Das US-Musikmagazin "Fader"
Das US-amerikanische Musikmagazin "Fader" macht mit einem Bild des Rappers und Tattoo-Fans YG auf, der auf dem Cover sein neues Schädeltattoo präsentieren darf.

"Ramp"

Autoverrückt: Das Autokulturmagazin "Ramp
© Ramp
Autoverrückt: Das Autokulturmagazin "Ramp
Das Cover der allerersten Ausgabe des Automagazins "Ramp", das auf die Abbildung eines Fahrzeug verzichtete und lediglich eine leere Straße in einer spektakulären Landschaft zeigte, bleibt zwar unerreicht - allerdings stellt das Magazin aus dem Verlag Red Indians Publishing mit der neuen Ausgabe einmal mehr unter Beweis, warum es mit Designpreisen überhäuft wurde.

"Monopol"

Ironisch: Die neue "Monopol"
© Monopol
Ironisch: Die neue "Monopol"
Das Kunstmagazin "Monopol" nimmt den eitlen Kunstbetrieb mit seinen Covern immer mal wieder ironisch auf die Schippe. Titelthema der aktuellen Ausgabe: "Augen auf beim Kunstkauf! Der Fall der Zombie-Malerei".

"Zeit Magazin"

Unnahbar: Cate Blanchett auf dem neuen "Zeit Magazin"
© Zeit Magazin
Unnahbar: Cate Blanchett auf dem neuen "Zeit Magazin"
Das Cover des neuen "Zeit Magazins" kommt dagegen ganz klassisch daher und zeigt eine entrückt wirkende Cate Blanchett.

"Wirtschaftswoche"

Zum Schreien: Die "Wirtschaftswoche"
© Wirtschaftswoche
Zum Schreien: Die "Wirtschaftswoche"
Eine hübsche Idee zur Krise der deutschen Stromkonzerne hatten die Layouter der "Wirtschaftswoche" und ersetzten den Kopf aus Edvard Munchs berühmtem Bild "Der Schrei" durch eine Steckdose. dh


stats