New Platforms

Sport 1 bündelt Social-Media-Aktivitäten in neuer Unit

Laura Schlüter übernimmt die Leitung der neuen Unit
Sport 1
Laura Schlüter übernimmt die Leitung der neuen Unit
Sport 1 ruft eine neue Unit ins Leben: Unter New Platforms bündelt der Sender ab dem 1. März seine Aktivitäten auf externen Plattformen, das betrifft in erster Linie klassische soziale Netzwerke. Die Leitung übernimmt Laura Schlüter, die von Springers Bild zu Sport 1 wechselt.
Sport 1 hat sich auf die Fahnen geschrieben, durch die Vernetzung von TV, Radio, Online, Mobile und Social Media Sportfans und Werbekunden eine 360-Grad-Plattform zu bieten. Soziale Netzwerke spielen dabei eine wichtige Rolle: Die Marke ist auf Facebook, Instagram, Twitter, Youtube, Snapchat, Google+ und Whatsapp vertreten und erreichte auf diesen Plattformen im Februar erstmals mehr als 5 Millionen Fans - wobei eine Person, die Sport 1 auf zwei Netzwerken gelikt hat auch doppelt gezählt wird.

Um die Betreuung der Aktivitäten in diesen Netzwerken soll sich die Unit New Platforms kümmern. Der neue Bereich umfasst die Themen Social Media Operations, Community Management sowie Branded Content & Partnerships. Insgesamt umfasst das Team zehn Mitarbeiter, die sich Steigerung von Reichweiten und Engagement auf externen Plattformen sowie den Ausbau neuer Geschäftsfelder und Medien-Partnerschaften kümmern sollen.



Aus wirtschaftlicher Hinsicht sind besonders letztgenannte Bereiche von Bedeutung. Soziale Netzwerke wie Facebook, Instagram und Twitter bieten hier zahlreiche Möglichkeiten für Werbekunden, von denen der Vermarkter Sport 1 Media eine ganze Reihe im Portfolio hat. Innerhalb von New Platforms kümmert sich Nicola Kiermeier um Branded Content und Partnerschaften. Unit-Leiterin Laura Schlüter arbeitete in den vergangenen fünf Jahren bei Axel Springers Bild. Dort war sie unter anderem für die Web-TV-Formate "Bild daily" und "BildBoxx" sowie sämtliche Facebook Live-Aktivitäten und für die Entwicklung von Live- und On-Demand-Formaten verantwortlich. Außerdem leitete sie von März bis Juni 2017 das Bild-Büro in Los Angeles. Schlüter berichtet an Ivo Hrstic, Chefredakteur Digital von Sport 1.


"Wir haben mit unserem Team den Anspruch, in Deutschland Innovationsführer in den Bereichen Livestream, Storytelling und Engagement zu sein", sagt Schlüter über ihre neue Aufgabe. "Übergeordnetes Ziel unserer Aktivitäten ist die Realisierung neuer Umsatzpotenziale mit Blick auf unsere Social-Media-Kanäle und den Bereich Branded Content & Partnerships, der künftig eine deutlich größere Rolle als bislang spielen wird." ire
stats