Netflix

Streamingdienst startet heute bei Telekom Entertain

Netflix ist ab heute via Telekom Entertain empfangbar
© Unternehmen
Netflix ist ab heute via Telekom Entertain empfangbar
Themenseiten zu diesem Artikel:
Knapp einen Monat ist es her, dass der Streamingdienst Netflix mit großem Getöse auch in Deutschland an den Start gegangen ist. Ab heute ist die Video-on-Demand-Plattform auch über Telekom Entertain empfangbar, teilt das Unternehmen mit. Die Deutsche Telekom ist damit der erste TV-Anbieter in Deutschland, der Netflix in sein Angebot aufnimmt.

Dass Netflix mit der Telekom kooperieren wird, stand bereits fest - ein konkreter Starttermin für die Partnerschaft war bislang aber nicht bekannt. Für Kunden von Entertain bedeutet das: Neben Sky Snap, Maxdome und Co. steht ihnen damit ein weiterer VoD-Anbieter zur Verfügung. "Wir wollen unseren Kunden möglichst alle verfügbaren, angesagten Inhalte über unsere TV-Plattform Entertain zur Verfügung zu stellen", sagt Michael Hagspihl, Geschäftsführer Marketing der Telekom Deutschland. Darüber hinaus betreibt die Deutsche Telekom mit Videoload bereits seit Jahren eine eigene Online-Videothek.

Netflix Schriftzug
© Foto: Netflix
Mehr zum Thema
Kommentar

Warum sich die Netflix-Konkurrenten bald warm anziehen müssen

Schon lange war die TV-Branche nicht mehr in derart heller Aufregung. Der Start von Netflix elektrisiert nicht nur Serienfans, sondern auch die Konkurrenz. In den USA hat der Streamingdienst den TV-Markt umgekrempelt und verzeichnet mittlerweile mehr Abonnenten als klassische Pay-TV-Anbieter wie HBO. In Deutschland trifft Netflix allerdings auf einen sehr schwierigen Markt – ein schneller Durchmarsch wird dem Anbieter hier nicht gelingen. Langfristig hat Netflix aber das Potenzial, auch die deutsche Fernsehlandschaft auf den Kopf zu stellen.

Die Netflix-Inhalte sind ab sofort in SD- und HD-Qualität über das Entertain-Menü auswählbar. Es gelten die Preise von Netflix (ab 7,99 Euro im Monat); besondere Konditionen für Telekom-Kunden gibt es nicht.


Netflix hat zudem eine Partnerschaft mit  Vodafone ins Auge gefasst. Diese Kooperation soll vor allem dazu führen, Mobile-Kunden zu erreichen. Der Deal mit dem Telekommunikationsanbieter ist kein Neuland für den Streamingdienst: Auch in den Märkten Großbritannien (seit 2012) und den Niederlanden (seit 2013) arbeiten Vodafone und Netflix bereits zusammen. fam


stats