Mobile Speed Leaderboards

Das sind die schnellsten mobilen Webseiten

Aldi ist auch im mobilen Netz auf Zack
© Screenshot Aldi-Nord.de
Aldi ist auch im mobilen Netz auf Zack
Die Mobile Marketing Association Germany (MMA) und Google haben zum zweiten Mal die Mobile Speed Leaderboards veröffentlicht, eine Art Geschwindigkeitsranking für mobile Websites. Zu den schnellsten Domains gehören Aldi und Urlaub.Check24.de, in den erstmals untersuchten Branchen Finanzen und Automobil haben die DKB und Opel die Nase vorne. 
"Wir freuen uns, gemeinsam mit Google ein Update der Speed Leaderboards zu veröffentlichen. Das Thema gewinnt durch die weiterhin steigende mobile Nutzung des Internets und die konstant wachsenden Nutzererwartungen enorm an Bedeutung", betont Mark Wächter, Vorsitzender der Mobile Marketing Association Germany: "Seitens der Mobile Marketing Association empfehlen wir jedem Unternehmen, den Status Quo der Ladegeschwindigkeit der eigenen Webseite vor allem auf Smartphones zu verstehen und entsprechend in eine schnellere und bessere Nutzererfahrung zu investieren. Die Aufwendungen hierfür amortisieren sich meist sehr schnell durch höhere Umsätze und eine höhere Nutzerloyalität." 


Vor allem der Einzelhandel hat seine Hausaufgaben offensichtlich erledigt: Mit Ladezeiten von 2,0 beziehungsweise 2,2 Sekunden erzielen die mobilen Websites von Aldi Nord und Aldi Süd auch branchenübergreifend sehr gute Werte. Zum Vergleich: Die von den Erwartungen der Nutzer abgeleitete Benchmark für den Aufbau des sichtbaren Bereichs einer Seite liegt bei 3 Sekunden. Ebenfalls sehr schnell reagieren die Seiten des Elektronikhändlers Pearl (2,4 Sek.), Zalando (2,2 Sek.) und Kaufland (3,0 Sek.). 
Aldi lädt am schnellsten
© MMA/Google
Aldi lädt am schnellsten
Bei den aktuell sehr gefragten Reiseanbietern liegen Urlaub.check24.de, Traum-ferienwohnung.de und Novasol.de mit jeweils 4 Sekunden gleichauf, Booking.com braucht eine Sekunde länger.
Bei den Reiseanbietern hat Check24 die Nase vorn
© MMA/Google
Bei den Reiseanbietern hat Check24 die Nase vorn
Bei den erstmals untersuchten mobilen Seiten von Finanzdienstleistern hat DKB.de mit einer Ladezeit von 4 Sekunden die Nase vorne. Dahinter folgen mit jeweils 6 Sekunden Comdirect und Huk.de.
Die DKB lädt im mobilen Netz am schnellsten
© MMA/Google
Die DKB lädt im mobilen Netz am schnellsten
Bei den Autoherstellern kommt Opel mit 4 Sekunden am schnellsten aus den Startlöchern, auf den Plätzen 2 und 3 liegen Skoda (5,5 Sek.) und Mercedes-Benz (7,0 Sek.). 
Opel gibt im Internet an schnellsten Gas
© MMA/Google
Opel gibt im Internet an schnellsten Gas
"Einerseits ist es erfreulich, dass immer mehr deutsche Unternehmen die Wichtigkeit von schnellen Webseiten erkannt haben und das Thema hoch priorisieren. Auf der anderen Seite sehen wir, dass selbst die schnellsten Webseiten vieler Branchen noch hinter der Nutzererwartung von maximal drei Sekunden Ladezeit zurück bleiben", sagt Dominik Wöber, Head of Performance Sales, Central Europe von Google zu den Ergebnissen. 

Für die Analyse der mobilen Ladegeschwindigkeit wurden die URLs der 10 trafficstärksten Domains auf Basis einer 3G-Internetverbindung mit dem Tool Geschwindigkeitsvergleich getestet. Alle Ergebnisse werden auf Googles Online-Plattform für Werbetreibende und Agenturen Think with Google veröffentlicht. dh
stats