Männermagazin

Ocean Global bringt Matador zurück an den Kiosk

Matador feiert sein Comeback
© Ocean Global
Matador feiert sein Comeback
Comeback für den Matador: Der Kieler Verlag Ocean Global bringt das einst vom Bauer Verlag gelaunchte Männermagazin zurück an den Kiosk. Dort ersetzt es das ursprünglich von Thomas Garms nach Deutschland gebrachte Magazin Trip. 
Die neue Ausgaben von Matador erscheint bei Ocean Global mit einer Lizenz des Bauer Verlags. Die Hamburger hatten das Magazin 2004 nach dem Verlust der Deutschland-Lizenz für den Playboy auf den Markt gebracht, aber 2008 wieder eingestellt. 


Der neue Matador zielt vor allem auf Männer, denen herkömmliche Männermagazine zu weichgespült sind: "Matador will den Mann weder neu erfinden noch umerziehen", schreibt Chefredakteur Florian Spieth im Editorial der ersten Ausgabe. Man wolle weder Anleitungen zum Sommer-Sixpack noch das Fit-Food der Saison liefern oder Männern erklären, wie sie zu sich selbst kommen. "Wir bieten eine Plattform für kernige Typen, die deshalb ihren Platz in Matador finden, weil sie etwas erlebt und zu erzählen haben", so Spieth weiter. 

Die Themenmischung ist gleichwohl genretypisch: Neben den obligatorischen Nacktfotos gibt es Unterhaltung, Technik, Sport und Reportagen - unter anderen über Gras anbauende, selbst ernannte Nonnen oder einen Kriegsfotografen. 


Im Portfolio von Ocean Global, zu dem vor allem Sportmagazine wie Kitelife, Raus oder Silent World gehören, ersetzt Matador das ebenfalls in Lizenz herausgegebene, aus Brasilien stammende Männermagazin Trip, das einst Thomas Garms nach Deutschand gebracht hatte. 

Die Druckauflage von Matador liegt bei 130.000 Exemplaren, der Copypreis beträgt 5,80 Euro. Die erste Ausgabe liegt seit dem 12. Oktober am Kiosk, die zweite Ausgabe folgt im Dezember. Ab März soll Matator dann alle zwei Monate erscheinen - das Erscheinungsdatum orientiert sich dabei jeweils an dem des Playboy. dh 
Matador feiert sein Comeback
© Ocean Global
Matador feiert sein Comeback
stats