Lead Awards

"Pannen-Peer" des "SZ Magazins" ist das Cover des Jahres

Das "SZ Magazin" wurde für das Cover des Jahres ausgezeichnet
© Alfred Steffen / Süddeutsche Zeitung Magazin
Das "SZ Magazin" wurde für das Cover des Jahres ausgezeichnet
"Pannen-Peer, Problem-Peer, Peerlusconi": Das Titelbild des "SZ Magazins" mit SPD-Kanzlerkandidat Peer Steinbrück war eines der meistdiskutierten Cover im Bundestagswahljahr - und wurde von der Lead Academy nun zurecht zum "Cover des Jahres" gekürt. Auch der Titel "Lead Magazin des Jahres" geht nach München.
Mit insgesamt neun Auszeichnungen gehört das Magazin der "Süddeutschen Zeitung" damit zu den großen Abräumern der diesjährigen Lead Awards. Außer in den Kategorien "Cover des Jahres" und "Leadmagazin des Jahres" sicherte sich das "SZ Magazin" auch in der Kategorie "Beitrag des Jahres" Gold für das Stück "Der NSU-Prozess. Das Protokoll des ersten Jahres". Dazu kommen zwei Lead Awards in Silber, einer in Bronze und zwei Auszeichnungen. 

Rein zahlenmäßig wurde das "SZ Magazin" nur von seinem schärfsten Konkurrenten, dem "Zeit Magazin" übertroffen, das insgesamt 21 Auszeichnungen mit nach Hause nehmen konnte, die meisten davon für seine Fotos. Gold sicherte sich das "Zeit Magazin" in den Kategorien "Reportagefotografie des Jahres" für die Serie "Am Leben" von Daniel Josefsohn und Karin Müller" sowie in der Kategorie "Illustration des Jahres" für die verschlungenen Zeichnungen von Martin Fengel, die die Kolumne von Harald Martenstein zieren.

Silber in der Königsdisziplin "Lead Magazin des Jahres" ging an das rustikale Männer-Kochmagazin "Beef" von Gruner + Jahr, Bronze konnte der Verlag Neunundsechzig für sein Modemagazin "Achtung" mit nach Hause nehmen. Das Newcomer-Magazin des Jahres ist die Literaturzeitschrift "Das Buch als Magazin" aus dem Malus Verlag.

Zur "Leadzeitung des Jahres" wurde der "Der Tagesspiegel" gekürt, Gold für die "Kampagne des Jahres" ging an die Bundestagswahl-Kampagne der Satirepartei DIE PARTEI von Scholz & Friends. "Webmagazin des Jahres" in der Hauptkategorie Online wurde der Online-Auftritt von "Harper's Bazaar". Als "Visual Leader des Jahres" wurde Mirko Borsche gekürt, der unter anderem für "Die Zeit", das "Zeit Magazin", "Weltkunst" und "Max Joseph" tätig ist. dh

Lead Awards 2014: Die Gold-Gewinner






stats