Krimiserie

So viele Zuschauer sahen "Babylon Berlin" bei Sky

Babylon Berlin hat Sky starke Zuschauerzahlen beschert
© Beta Film
Babylon Berlin hat Sky starke Zuschauerzahlen beschert
Themenseiten zu diesem Artikel:
Sky hat neue Zahlen zu seiner Vorzeigeproduktion "Babylon Berlin" bekannt gegeben. Seit dem Start Mitte Oktober haben über 2 Millionen Zuschauer die gemeinsam von ARD und Sky produzierte Krimiserie im linearen Fernsehen gesehen. Damit ist "Babylon Berlin" die zweiterfolgreichste Serie in der Geschichte von Sky. 
In der Zeit vom 13. Oktober bis zum 7. Dezember haben im Schnitt 2,3 Millionen Zuschauer "Babylon Berlin" im linearen Fernsehen gesehen. Dazu kommen rund 800.000 Zuseher via Sky On Demand, 180.000 Zuseher via Sky Go und 60.000 Zuseher via Sky Ticket.

I
nsgesamt verzeichnete Sky rund 570.000 Zuschauer pro Episode - damit war "Babylon Berlin" die zweiterfolgreichste Serie bei dem Pay-TV-Sender. Nur die siebte Staffel der Fantasyserie "Game of Thrones" hatte noch mehr Zuschauer pro Folge. Insgesamt erreichte die im Berlin der 20er Jahre angesiedelte Krimiserie bislang 10,4 Millionen Kontakte, davon 5,8 Millionen linear und 4,6 Millionen nichtlinear. Die von Sky verwendete Maßeinheit Zuschauerkontakte ist allerdings eine kumulierte Brutto-Kontaktsumme und nicht mit klassischen Einschaltquoten vergleichbar. Das ändert indes nichts daran, dass Sky mit der Resonanz mehr als zufrieden ist. 

"Die Resonanz unserer Zuschauer war überragend und übertraf unsere bereits hohen Erwartungen", freut sich Elke Walthelm, Executive Vice President Content bei Sky Deutschland: "Und es geht noch weiter: In den nächsten Monaten haben Sky Abonnenten die Gelegenheit über zusätzliche Ausstrahlungen oder per Abruf alle 16 Episoden zu schauen, um so in die Serie neu einzusteigen oder diese weiter zu verfolgen." 

Sky zeigt bis Ende des Jahres noch zwei Mal alle Folgen von "Babylon Berlin" als Marathon-Programmierung: Einmal an den beiden Weihnachtsfeiertagen und noch einmal vom 27. bis 31. Dezember. Danach stehen alle 16 Episoden noch bis Herbst 2018 in den On-Demand-Plattformen von Sky zum Abruf zur Verfügung. Dann zeigt Das Erste die Serie erstmals im frei empfangbaren Fernsehen. dh



stats