Kreativpreis

Einreichung für Radio Advertising Award läuft / Britta Poetzsch sitzt Jury vor

Der Radio Advertising Award in Gold
Radiozentrale
Der Radio Advertising Award in Gold
Die Radiozentrale sucht erneut nach den kreativsten Radiospots. Bis zum 31. Januar können Agenturen, Tonstudios und Werbungtreibende ihre Spots unter radio-advertising-award.de einreichen. Den Juryvorsitz hat in diesem Jahr Britta Poetzsch, Chief Creative Officer von Track. Die Preise werden am 12. April im Rahmen des Radio Advertising Awards in Düsseldorf vergeben.
Bereits zum vierten Mal lobt die Radiozentrale den Radio Advertising Award nun aus. Er wird in vier Kategorien verliehen: Best Brand, Best Creative Activation, Best Innovative Idea und Best Storytelling. Außerdem gibt es den Audience Award, bei dem die Hörer von 5. März bi 6. April per Online-Voting auf diebestenspots.de abstimmen können, welche Spots ihnen am Besten gefallen.

Der Radio Advertising Award in Gold
Der Radio Advertising Award in Gold (© Radiozentrale)
Ende Februar tagt die Jury, der neben Poetzsch weitere Vertreter von Agenturen, Tonstudios und Werbungtreibende angehören, darunter Niels Alzen (CCO von Scholz & Friends), Fabian Frese (Geschäftsführer Kreation bei Kolle Rebbe), Ralf Heuel (Geschäftsführer Kreation und Partner bei Grabarz & Partner), Martin Kerkmann (Bereichsleiter Marketing-Kommunikation & Media bei Rossmann), Sabine Kloos (Director Brand & Marketing Communications bei Telefónica Deutschland) sowie Oscar Meixner (Managing Director Hastings Audio Network) und Torsten Hennings (Studio Leitung Studio Funk Hamburg).



"Radio ist in der Lage bei Millionen Menschen das Kopfkino einzuschalten, deshalb fasziniert mich das Medium immer wieder aufs Neue. Ich freue mich auf kreative Werbespots, spannenden Audio-Content, meine lieben Jurykollegen und am 12. April auf einen Abend zum Ohrenspitzen", sagt Poetzsch. pap
stats