Journalistenverband fordert

ZDF soll EM-Netz-Pöbler anzeigen

ZDF-Moderatorin Claudia Neumann
© ZDF / Rico Rossival
ZDF-Moderatorin Claudia Neumann
Nach dem teils sexistischen Shitstorm gegen die Fußball-Kommentatorin Claudia Neumann hat der Deutsche Journalisten-Verband (DJV) rechtliche Konsequenzen gefordert. Der DJV appellierte an das ZDF, juristisch gegen die Verfasser der Hasskommentare vorzugehen.
"Es ist gut, dass das ZDF sofort reagiert und Stellung bezogen hat gegen die Kommentare. Aber wir erwarten auch, dass die Verfasser im Rahmen juristischer Möglichkeiten zur Verantwortung gezogen werden", forderte die Vorsitzende des DJV-Fachausschusses Chancengleichheit, Mechthild Mäsker, am Dienstag in einem offenen Brief.


Claudia Neumann hatte bei der Fußball-EM zwei Spiele kommentiert und war damit als erste Frau überhaupt bei einem Männer-Turnier als Kommentatorin im Einsatz. In den sozialen Netzwerken hatte es daraufhin hasserfüllte und frauenfeindliche Kommentare gegeben. Das öffentlich-rechtliche ZDF verurteilte diese Angriffe; Neumann selbst gab sich gelassen. dpa
stats