Agof Internet Facts

Myvideo macht im Ferienmonat Juli Reichweite gut

Das Streamingportal Myvideo gehört im Juli zu den größten Gewinnern in den Internet Facts der Agof
© Screenshot/Myvideo.de
Das Streamingportal Myvideo gehört im Juli zu den größten Gewinnern in den Internet Facts der Agof
Themenseiten zu diesem Artikel:
Wer ist eigentlich Netflix? In den Internet Facts der Arbeitsgemeinschaft Onlineforschung (Agof) heißt der größte Gewinner jedenfalls Myvideo. Knapp zehn Millionen Unique User verzeichnet das von Seven-One vermarktete Videoportal im Ferienmonat Juli.
Im Angebotsranking haben Bild.de und Gutefrage.net dagegen erneut die Plätze getauscht. Letzteres rückt mit 18,4 Millionen Unique User zulasten von Axel Springers Flaggschiff (17,85 Millionen) wieder in die Top 3, die nach wie vor von T-Online und Ebay mit 26,77 Millionen Unique Usern beziehungsweise 22,05 Millionen bei den ab 10-Jährigen angeführt werden. An fünfter Stelle folgt Web.de mit 13,37 Millionen Nutzern. Die größten Verlierer sind im Juli, wohl ferienbedingt, E-Hausaufgaben.de und Helles Köpchen.
Die Top 20 Websites im Juli-Ranking
© Agof/Statista
Die Top 20 Websites im Juli-Ranking
Die Spitze des Vermarkterrankings bleibt von Verschiebungen verschont. Den ersten Platz behauptet nach wie vor Interactive Media mit 35,91 Millionen Unique Usern. Es folgen Axel Springer Media Impact (32,95 Millionen), Ströer Digital (31,81 Millionen), Seven-One Media (30,03 Millionen) und Tomorrow Focus Media (28,85 Millionen). Zu den größten Aufsteigern gehören Netpoint Media, IP Deutschland und Weischer Online. Am meisten verloren haben Hi Media, Yahoo Deutschland und Ebay Advertising Group. kl
Die Top 20 im Vermarkterranking
© Agof/Statista
Die Top 20 im Vermarkterranking



stats