IVW Online im Januar

Stern.de zieht an FAZ.NET vorbei

Stern.de verzeichnet überdurchschnittlich viele mobile Visits
© Screenshot
Stern.de verzeichnet überdurchschnittlich viele mobile Visits
Themenseiten zu diesem Artikel:
Bewegung im IVW-Ranking der größten Nachrichtenseiten: Stern.de hat sich Januar knapp an FAZ.NET vorbeigeschoben - vor allem aufgrund seiner starken Mobile-Performance. Insgesamt verzeichneten aber alle großen Nachrichtenportale im Januar mehr Zugriffe als im Vormonat. 
Es war knapp, aber am Ende hatte Stern.de die Nase knapp vorne: Mit 62,9 Millionen Visits konnte die Website der Hamburger Illustrierten im Januar laut den jüngsten IVW-Zahlen erstmals knapp an FAZ.NET mit 62,4 Millionen Visits vorbeiziehen. Stern.de profitiert dabei vor allem vom Trend zu immer mehr mobilen Zugriffen: Mehr als zwei Drittel der Gesamt-Visits stammen bei der Website von mobilen Endgeräten (42,3 Millionen). 

Das mit Abstand reichweitenstärkste deutsche Nachrichtenportal mit 419,2 Millionen Visits ist und bleibt Bild.de. Spiegel Online folgt mit 247,9 Millionen Visits auf Rang 2, Focus Online kommt auf 182,9 Millionen Visits. Erneut dicht beieinander liegen N-TV.de mit 127,3 Millionen Visits und Welt 125,5 Millionen Euro.

Dahinter tut sich eine größere Lücke auf: Zeit Online kam im Januar auf 73,1 Millionen Visits, Süddeutsche.de auf 64,4 Millionen, gefolgt von Stern.de und FAZ.NET. Das Gesamtranking wird weiterhin von dem Samsung-Nachrichtenaggregator Upday angeführt, der seine Reichweite auf 521,7 Millionen Visits weiter ausbauen konnte. dh

Die Top 10 Nachrichtenseiten im Januar

AngebotVisits gesamtVisits OnlineVisits Mobile
Upday521,70,0521,7
Bild.de419,2169,7249,5
Spiegel Online248,097,8150,2
Focus Online182,971,6111,3
n-tv.de127,334,792,6
Welt125,551,873,7
Zeit Online73,133,739,4
Süddeutsche.de64,428,935,4
Stern.de62,920,642,3
FAZ.NET62,428,933,5
Quelle: IVW (Visits in Mio.)



stats