"Hausen"

Sky produziert zehnteilige Horrorserie

Till Kleinert (Autor), Anna Stoeva (Autorin), Carsten Schmidt (CEO Sky Deutschland), Marco Mehlitz (Lago Film), Frank Jastfelder (Leiter Fiktionale Eigenproduktion bei Sky), Marcus Ammon (Senior Vice President Film und Entertainment bei Sky)
© Sky
Till Kleinert (Autor), Anna Stoeva (Autorin), Carsten Schmidt (CEO Sky Deutschland), Marco Mehlitz (Lago Film), Frank Jastfelder (Leiter Fiktionale Eigenproduktion bei Sky), Marcus Ammon (Senior Vice President Film und Entertainment bei Sky)
Sky gibt bei Eigenproduktionen Gas: "Hausen" ist eine zehnteilige Horrorserie, in der ein Junge dem Geheimnis eines Plattenbaus auf den Grund geht. Bis die Serie ins Fernsehen kommt, dauert es allerdings noch eine ganze Weile: Die Dreharbeiten beginnen voraussichtlich Anfang 2019.
In der Serie geht es um den 15-jährigen Juri, der nach dem Tod der Mutter mit seinem Vater in einen alten, heruntergekommenen Wohnblock zieht. Der Vater versucht, als Hausmeister des Plattenbaus für sich und seinen Sohn eine neue Existenz aufzubauen. Mit der Zeit realisiert Juri, dass sich in dem Haus eine böse Kreatur eingenistet hat, die das gesamte Gebäude in einen Organismus verwandelt hat und in die Seelen der Bewohner eindringt. Juri versucht, die feindseligen Bewohner zum Kampf gegen das Wesen zu bewegen, während sein Vater zunehmend unter den Einfluss der Kreatur gerät. 

"Die Erfahrung, in einem Plattenbau aufzuwachsen, kreiert ihre ganz eigenen Ängste und Albträume, die den Schrecken klassischer Gothic Horror Storys in Nichts nachstehen", erklären Head-Autor Till Kleinert und Creative Producer Anna Stoeva. "Wir freuen uns sehr darauf, die Zuschauer als Mitbewohner in einer Welt zu begrüßen, die auf den ersten Blick nur allzu vertraut scheint - bis plötzlich der Boden unter den Füßen nachgibt und Abgründe freilegt, die unter der Oberfläche unseres vermeintlich sicheren Zusammenlebens lauern. Wir sind sehr froh, mit Sky Deutschland einen Partner gefunden zu haben, der den Mut und die Vision hat, mit uns auf diese aufregende Reise in die Finsternis zu gehen." 

"Mit 'Hausen' wagen wir uns an ein Genre, das es bisher im deutschen Fernsehen noch nie gab", sagt 
Marcus Ammon, Senior Vice President Film und Entertainment bei Sky Deutschland. "Das Konzept einer zeitgenössischen 'Haunted House'-Horrorserie von Autor Till Kleinert hat Frank Jastfelder und mich schnell überzeugt. Till hat einen unverwechselbaren Stil und gewann für seine Horror-Kurzfilme bereits mehrere Preise. Er ist ein außergewöhnliches Talent und wir freuen uns sehr auf die Zusammenarbeit mit ihm und auch den Produzenten." 

Produziert wird "Hausen" von Lago Film ("Tschick"). Bei Sky ist Frank Jastfelder, Leiter der Abteilung Fiktionale Eigenproduktion, für die Produktion verantwortlich. Aus seinem Team übernimmt Quirin Schmidt die redaktionelle Betreuung der neuen Serie. Die Dreharbeiten sollen Anfang 2019 beginnen. "Hausen" ist nach "Babylon Berlin", "Der Grenzgänger", "Acht Tage", "Das Boot" und "Der Pass" die sechste deutsche Eigenproduktion von Sky im Serienbereich. dh



stats