Handelsblatt Media Group

Wirtschaftswoche überarbeitet Layout

Wirtschaftswoche-Chefredakteur Beat Balzli
© Björn-Arne Eisermann
Wirtschaftswoche-Chefredakteur Beat Balzli
Die Wirtschaftswoche erscheint ab sofort mit einem neuen Layout und einer überarbeiteten und vereinfachten Struktur. Erst Anfang des Jahres hatte das Wirtschaftsmagazin seine Website überarbeitet, bald soll auch die App erneuert werden. 
Die Struktur des Wirtschaftsmagazins ist ab sofort dreigeteilt: Die neuen Kernressorts lauten "Politik & Ökonomie", "Unternehmen, Innovation & Digitales" sowie "Geld & Erfolg". Dazu kommen neue Formate wie ein wöchentliches Essay, "Helden des Mittelstands" oder die "Menschen der Woche". Mit der Fokussierung auf drei Ressorts unterstreiche die Wirtschaftswoche ihren Anspruch, den Lesern die Welt der Wirtschaft zu erklären und gleichzeitig zu zeigen, wie sich Vermögen und Karriere optimieren lasse, heißt es in einer Mitteilung des Verlags.

Das neue Layout soll mit einer klaren Themengliederung, Farbakzenten und opulent inszenierten Bilderstrecken für eine "aufgeräumte Optik und eine verbesserte Leserführung sorgen". 

Relaunch: Die neue Wirtschaftswoche


"Aber wir wollen nicht nur optisch neue Wege gehen, sondern auch das inhaltliche Profil der Wirtschaftswoche weiter schärfen. Unser Ziel ist es, den Leserinnen und Lesern intelligenten Nutzwert in Spitzenqualität zu liefern. Kurz gesagt: Verstehen und verdienen aus einer Hand", erklärt Chefredakteur Beat Balzli. 

Entwickelt wurde das neue Layout von Kreativ-Direktorin Angela Ziegler. Nach der Website Wiwo.de und dem Magazin soll bald auch die App des Wirtschaftstitels überarbeitet werden. dh


stats