Gruner+Jahr

B-Eat kommt mit 100.000 Exemplaren an den Kiosk

Die erste Ausgabe von "B-Eat" erscheint am 4. September
© Gruner+Jahr
Die erste Ausgabe von "B-Eat" erscheint am 4. September
Gruner+Jahr trägt ordentlich auf: Das neue Food- und Gastronomie-Magazin B-Eat kommt in einer selbstbewussten Druckauflage von 100.000 Exemplaren in den Handel. Die erste von zwei Ausgaben in diesem Jahr kommt am 4. September an den Kiosk. 
Gruner + Jahr hatte B-Eat Anfang Mai selbstbewusst als "neues kulinarisches und gastronomisches Leitmedium im deutschsprachigen Raum" angekündigt. Das laut Verlag "innovative und hochwertige Food- und Gastronomiemagazin" testet Neueröffnungen und Restaurant-Klassiker und portraitiert bekannte und bisher unentdeckte talentierte Köche, Winzer sowie themenaffine Prominente. Außerdem soll der neue Titel über kulinarische Reiseziele und aktuelle Foodtrends berichten. Für die Inhalte zeichnet Beef-Chefredakteur Jan Spielhagen verantwortlich. 


Zum Copy-Preis macht Gruner + Jahr noch keine Angaben. Dieser wird sich vermutlich am Hauptkonkurrenten, dem Feinschmecker orientieren. Das Gastro-Magazin 
aus dem Hamburger Jahreszeiten Verlag erscheint monatlich zum Preis von 9,95 Euro. B-Eat soll ab 2019 sechs Mal pro Jahr an den Kiosk kommen. Für 2018 sind zwei Ausgaben geplant. dh
stats