"Frankfurter Allgemeine Einspruch"

FAZ startet digitales Angebot für Juristen

FAZ Einspruch ist als App und als Web-Version verfügbar
© FAZ
FAZ Einspruch ist als App und als Web-Version verfügbar
Die FAZ baut ihr digitales Portfolio weiter aus. "Frankfurter Allgemeine Einspruch" richtet sich an Juristen und an rechtlichen Themen interessierte Leser und informiert sechs Mal in der Woche über aktuelle Entwicklungen aus allen Bereichen der Juristerei. 
FAZ Einspruch bündelt die juristischen Beiträge der "Frankfurter Allgemeinen". Am Mittwoch bietet das "Einspruch Magazin" zusätzlich exklusive Berichte, Hintergrundstücke und Kommentare zu relevanten Entwicklungen und aktuellen Entscheidungen aus allen Rechtsbereichen.

Die Inhalte kommen aus der Redaktion der Frankfurter Allgemeinen. Die redaktionelle Leitung von FAZ Einspruch hat Reinhard Müller inne. Der promovierte Jurist ist in der Politik-Redaktion der FAZ verantwortlicher Redakteur für Staat und Recht sowie für Zeitgeschehen und Autor der Reihe zu "allem, was Recht ist". Darüber hinaus werden namhafte Gastautoren für FAZ Einspruch schreiben, darunter der bekannte Verfassungs- und Steuerrechtler Paul Kirchhof, der Arbeitsrechtler Volker Rieble oder Russell Miller, Professor an der Lee University of Law und Co-Editor-in-Chief des German Law Journal. 

"Mit FAZ Einspruch bieten wir erstmals ein berufs- und interessenspezifisches Angebot als eigenständiges, täglich erscheinendes Produkt an. Damit erweitern wir unsere Angebotspalette um ein digitales Produkt, das ganz auf die individuellen Bedürfnisse unserer Leser zugeschnitten ist – in gewohnt hoher Qualität", erklärt FAZ-Geschäftsführer Thomas Lindner. 

FAZ Einspruch erscheint von Montag bis Samstag, das Magazin am Mittwoch und ist als App sowie als E-Paper verfügbar. Erhältlich ist FAZ Einspruch nur als Abo. Der reguläre Preis beträgt 19,90 Euro pro Monat, wer für mindestens 12 Monate ein Abo abschließt, bezahlt 14,90 Euro. FAZ-Abonnenten bezahlen zusätzlich 9,90 Euro, Studenten 4,90 Euro. Für Großkunden wie Unternehmen bietet der Verlag gesonderte Konditionen. dh


stats