E-Marketer-Studie

Gut 13 Millionen Deutsche nutzen Instagram

Immer mehr Deutsche nutzen Instagram
© Instagram
Immer mehr Deutsche nutzen Instagram
Themenseiten zu diesem Artikel:
Instagram ist wohl das Social Network der Stunde. Das gilt inzwischen auch immer mehr für Deutschland. Die Facebook-Tochter wird die Zahl ihrer aktiven Nutzer hierzulande bis Jahresende um knapp 40 Prozent auf 13,2 Millionen steigern. Das geht aus einer aktuellen Analyse von eMarketer hervor. Damit sind inzwischen gut ein Drittel aller deutschen Social-Media-Nutzer auf der Plattform aktiv. 
Damit wächst Instagram hierzulande schneller als es eMarketer bislang für möglich gehalten hat. Dass der mehrheitlich zu Axel Springer gehörende Marktforscher seine Prognose nun nach oben korrigiert, wird mit dem starken Wachstum in der jungen Zielgruppe begründet. Glaubt man eMarketer, dann nutzen inzwischen fast 65 Prozent aller 18- bis 24-jährigen Social-Media-Nutzer aus Deutschland die Plattform. Die Verbreitung bei den 18- bis 24-Jährigen insgesamt wird laut eMarketer-Analystin Karin von Abrams in diesem Jahr auf 57 Prozent steigen. 


In anderen europäischen Ländern ist Instagram noch deutlich populärer, vor allem in Schweden. Laut eMarketer nutzen dort inzwischen 65,8 Prozent aller Social-Media-Nutzer die Plattform. Auch in Märkten wie Norwegen (55,2 Prozent), Dänemark (49,7 Prozent), Italien (49,6 Prozent) und Großbritannien (45,3 Prozent) ist Instagram deutlich stärker verbreitet als in Deutschland (34,3 Prozent). 

Entwicklung der Instagram-Nutzer in Deutschland

Quelle: eMarketer
Dass Instagram in Deutschland hinterherhinkt, wird unter anderem mit der vergleichsweise geringen iPhone-Verbreitung begründet. Erst als Instagram 2012 für Android-Smartphones verfügbar war, habe die Verbreitung in Deutschland Fahrt aufgenommen, heißt es. Doch es gibt auch andere Gründe. "Die Deutschen sind anders als etwa Briten bekanntlich eher zurückhaltend, wenn es um das Teilen von Informationen und Daten über das Internet geht", sagt von Abrams. Daher hätten es Social Networks hierzulande grundsätzlich schwerer als anderswo.


Update: Instagram selbst hatte bereits im August verkündet, in Deutschland die Marke von 15 Millionen aktiven Nutzern erreicht zu haben. Dass eMarketer nun auf eine geringere Zahl kommt, begründet der Marktforscher gegenüber HORIZONT Online unter anderem mit seiner Definition von "aktiv". So gelte ein Nutzer bei eMarketer nur dann als aktiv, wenn er über ein ganzes Jahr hinweg jeden Monat mindestens einmal den Dienst nutze. Zudem würden bei eMarketer mehrere Accounts einzelner Nutzer, Fake-Accounts, "nicht-menschliche" Accounts (etwa Haustiere, Bots) sowie Aktivitäten herausgerechnet, die nicht vom Nutzer selbst ausgingen. Der Marktforscher weist zwar darauf hin, dass Unternehmen wie Instagram selbst auch Fake-Accounts herausrechnen. Dabei gebe es aber zum Teil deutliche Unterschiede zu der Schätzung von eMarketer. mas
stats