Social Media

Facebook testet Redesign der Facebook-Pages – und so genial sieht das aus

Das Redesign der Fanpage bringt größere Titel- und kleinere Profilbilder.
Screenshot: Torben Einicke
Das Redesign der Fanpage bringt größere Titel- und kleinere Profilbilder.
Themenseiten zu diesem Artikel:
 will Veränderung und testet ein Redesign der Fanpages. Sollte der Rollout starten, könnten auch private Profile bald in dem neuen Antlitz erscheinen.

Facebook testet derzeit ein Redesign der Facebook-Pages. Es kursieren einige Screenshots dazu im Netz, die zeigen, wie das neue Layout aussehen könnte – insofern es wirklich zum Rollout kommt. Das Design sieht wesentlich größere Titelbilder vor, das Profilbild ist zudem vom Cover losgelöst und der Seitenname wird größer dargestellt. Spannend ist auch, dass Facebook den Messenger-Namen darunter abbildet. Das soziale Netzwerk möchte nämlich Nutzer und Unternehmen noch stärker darin vernetzen

Auffallend ist auch die Navigationsleiste, die sich nicht mehr horizontal über der Timeline befindet, sondern vertikal am linken Bildschirmrand. Die Anordnung gewährleistet, dass die Reiter nach unten in kompletter Anzahl dargestellt werden können und nicht hinter einem „More“-Button versteckt werden. Das Design richtet sich stark an dem mobilen Layout aus. Sehr wahrscheinlich ist zudem, dass diese Änderung, insofern sie live geht, auch auf private Profile übertragen wird.




Facebook Redesign: So könnten die neuen Facebook-Pages aussehen


Einer der größten Vorteile dieses neuen Layouts könnte sein, dass die Reiter in der Navigation mehr Aufmerksamkeit bekommen und dort wieder frische Inhalte vom Seitenbetreiber gezeigt und vom Nutzer betrachtet werden. Mit Reitern wie Notes oder Videos können spannende Beiträge erstellt werden, die durch das Redesign im Anschluss auch einfach zu durchsuchen sind.


In der unten eingefügten Bildergalerie gibt es ein paar Beispiele, die Torben Einicke von der Agentur F9  übermittelt hat.

Dieser Beitrag erschien zuerst auf t3n 

stats