"FAZ Digitec"

Frankfurter Allgemeine startet App für Digitalthemen

Die neue App bündelt die Digitalberichterstattung der FAZ
© FAZ
Die neue App bündelt die Digitalberichterstattung der FAZ
Themenseiten zu diesem Artikel:
Die Digitalisierung ist eines der beherrschenden Themen unserer Zeit. Die Frankfurter Allgemeine hat mit "FAZ Digitec" nun eine App entwickelt, die die Berichterstattung zur digitalen Wirtschaft und zu Technologiethemen bündelt. Außerdem startet die FAZ einen Podcast zu Digitalthemen. 
"FAZ Digitec" fasst die Berichterstattung zu den ökonomischen, technologischen, rechtlichen, politischen und sozialen Auswirkungen der Digitalisierung zusammen. Kommentare sollen aktuelle Entwicklungen zusätzlich einordnen. Viele Auswirkungen der Digitalisierung würden erst in einen "größeren gesellschaftlichen Kontext" verständlich. Durch die Kombination von fachlichen Hintergründen und dem Blick über den thematischen Tellerrand hinaus sollen Entwicklungen kompetent eingeordnet werden, so der Anspruch.  


"
Die Menschen spüren, dass sich ihre Berufswelt und ihr privates Umfeld radikal verändern", erklärt Carsten Knop, Chefredakteur Digitale Produkte der FAZ. "Der Arbeitgeber braucht ein digitales Geschäftsmodell, der Haushalt lässt sich plötzlich smart steuern, und bald fahren die Autos autonom. Unsere neue App informiert stets aktuell über die neusten Entwicklungen der Digitalisierung – und ordnet diese kompetent ein. Sie ist ein wertvolles Werkzeug für den schnellen Überblick in unruhigen Zeiten." Digitalabonnenten der FAZ haben freien Zugang zu der App, alle anderen Nutzer bezahlen 4,99 Euro im Monat

Außerdem startet die FAZ einen Podcast zu Digitalthemen, in dem FAZ-Redakteure über aktuelle Tech-Themen diskutieren. Die ersten beiden Folgen beschäftigen sich mit Künstlicher Intelligenz und dem deutschen KI-Pionier Jürgen Schmidhuber. dh

stats