Dynamic Ad Insertion

Zattoo und SpotX tauschen künftig TV-Spots aus

Stefan Beckmann Managing Director DACH, SpotX
SpotXchange
Stefan Beckmann Managing Director DACH, SpotX
Der TV-Streaming-Anbieter Zattoo hat sich für die Video-Adserving-Plattform SpotX als weiteren Technologiepartner entschieden. SpotX liefert künftig die Videowerbung in Zattoos Live-TV-Stream aus und ermöglicht Dynamic Ad Insertion, also den Austausch von TV-Spots. Zudem wird das Inventar programmatisch buchbar. Einer der ersten Sender, die Dynamic Ad Insertion bei Zattoo nutzen, ist Sport 1.

Mit den technischen Neuerungen stehen den Werbungtreibenden mehr Kennzahlen zur Ausweisung von Brutto- und Nettokontakten zur Verfügung, zum Beispiel die View-Through-Rate. Zudem kann Frequency Capping genutzt werden, um zu regulieren, wie oft ein Nutzer den Spot zu sehen bekommt. "Mit SpotX als führender Adserving-Plattform können wir Spots in dem von uns neu entwickelten Format Dynamic Ad Insertion und programmatisch gehandelte Werbung implementieren und monetarisieren", sagt Oliver Knappmann, Chief Sales Officer bei Zattoo.

Zattoo ermöglicht lineares Fernsehen über das Internet auf allen Connected-TV-Geräten wie Smart-TVs, Spielekonsolen und mobilen Geräten. Aber auch Video-on-Demand ist mittlerweile im Angebot sowie die Möglichkeit, Fernsehsendungen zeitversetzt zu sehen. "Jetzt kommt der nächste Schritt, mit dem Zattoo es Agenturen und Werbungtreibenden ermöglicht, das hochwertige markensichere Inventar zur Ansprache von Konsumenten zu nutzen", sagt Stefan Beckmann, Managing Director DACH von SpotX.

Zattoo hat bereits im September angekündigt, bei der Dynamic Ad Insertion auch mit Appnexus zusammenzuarbeiten. "Die Partnerschaft mit SpotX ist nicht exklusiv, da es bei einem neuen Produkt wie Dynamic Ad Insertion zurzeit keinen Sinn macht, mit nur einem Technologieanbieter zusammenzuarbeiten. Dadurch würden wir uns nur für einen Teil des Markes öffnen. Von daher besteht auch die Kooperation mit AppNexus weiter", erklärt Knappmann. pap

 



stats