Deloitte-Studie Das sind die wichtigsten Technologie- und Medientrends 2018

Mittwoch, 20. Dezember 2017
Augmented Reality steht erst am Anfang  - 2018 werden deutlich mehr AR-Innovationen wie die World Lense von Snappchat auf den Markt kommen
Augmented Reality steht erst am Anfang - 2018 werden deutlich mehr AR-Innovationen wie die World Lense von Snappchat auf den Markt kommen
© Screenshot Youtube

Zu einem der wichtigsten Trends im Bereich Technologie-, Medien- und Telekommunikation im nächsten Jahr gehört Augmented Reality (AR). Am 9. Januar wird in Las Vegas die Unterhaltungselektronikmesse CES eröffnet, bei der AR und künstliche Intelligenz die Kernthemen sein werden.
Im Vorfeld dazu hat Deloitte eine Studie zu den Top Trends 2018 veröffentlicht, laut der AR, Machine-Learning, digitale Medien-Abos und Inflight-Connectivity zu den wichtigsten Entwicklungen des nächsten Jahres gehören. Bis Ende 2018 sollen laut den "Deloitte TMT Predictions 2018" weltweit über 800 Millionen Premium-Smartphones genutzt werden, deren Betriebssysteme AR-Technologien unterstützen und Zehntausende AR-Apps auf den Markt kommen, die allein rund 100 Millionen US-Dollar erwirtschaften sollen. "2018 können Nutzer dank AR unter anderem Einkäufe vor dem Kauf virtuell austesten. Wichtigstes Zugpferd bleibt jedoch vorerst der Games-Markt", sagt Andreas Gentner, Partner und Leiter TMT EMEA bei Deloitte.

Die Inhalte werden durch die immer bessere Darstellungsqualität zunehmend fotorealistisch und die Realität von der Fiktion immer schwieriger zu unterscheiden. Auch im Social-Media-Bereich, bei Camera-Based-Apps und Navigations-Applikationen soll AR eine größere Rolle spielen. 2018 ist laut der Studie aber erst der Startpunkt für die Technologie. Mit vielen Experimenten werden aber auch Fehlschläge verbunden sein.

Die wichtigste Entwicklung im Bereich künstliche Intelligenz wird im neuen Jahr Machine-Learning (ML) sein, bei der Maschinen aus ihrer Erfahrung automatisch lernen und bestehende Technologien zu verbessert. So gut wie jedes High-End-Smartphone wird einen mit ML-Chip haben. Rund eine Million ML-Chips werden 2018 in Datenzentren eingebaut, schätzt Deloitte. Allein in Deutschland soll sich die Zahl von Machine-Learning-Implementierungen bei großen und mittelständischen Unternehmen verdoppeln.

Flugzeuge haben bisher zu den wenigen Orten gehört, an denen Smartphones keine Rolle spielen durften – das wird sich im nächsten Jahr mit In-Flight Connectivity (IFC) ändern. Bei jedem vierten Passagierflug werden durch einen Satellit oder „Air to Ground“–Technologie Internet und sogar Sprachanrufe an Board möglich. Knapp eine halbe Milliarde US-Dollar sollen die Airlines mit kostenpflichtigen Internet-Diensten verdienen.

Digitale Medien-Abos spielen eine immer wichtigere Rolle im Medienkonsum – in Industrieländern soll bis Ende 2018 über die Hälfte der erwachsenen Bevölkerung zwei reine Online-Medien-Abos haben, bis Ende 2020 sollen es sogar vier sein. Allerdings geht es bei dieser Entwicklung weniger um News-Abos; Video-On-Demand und Musikstreaming-Dienste spielen bei den digitalen Abonnements die Hauptrolle. mab
HORIZONT Newsletter Vor 9 Newsletter

Als Erster informiert sein? Ja, klar!

 


Meist gelesen
stats