Brand Eins, Wired, Empire, 11 Freunde, Time Out

Das waren die Cover des Monats im Februar

Einfach und gut: Die Cover des Monats im Februar
Einfach und gut: Die Cover des Monats im Februar
Keep it simple. Das gilt auch für gute Zeitschriftencover. Viele unserer Favoriten im Februar überzeugen durch eine einfache, aber einleuchtende Idee und eine hochwertige Umsetzung. So reichen Brand Eins, Wired oder 11 Freunde ein einziger Eyecatcher für Titelseiten, die am Kiosk sofort ins Auge springen. Unsere Cover des Monats. 

Brand Eins

"Zeig was du kannst", empfiehlt Brand Eins
© Brand Eins
"Zeig was du kannst", empfiehlt Brand Eins
Sex sells - diese vermeintliche Binsenwahrheit ist zwar ebenso weit verbreitet wie falsch, trotzdem erliegen immer noch viele Unternehmen der Versuchung, ihre Produkte mit leicht bekleideten Frauen zu bewerben. Da mutet ein Aufsteller mit der simplen Aufschrift "Sex" fast schon subtil an. Das Wirtschaftsmagazin Brand Eins preiste mit dem witzigen Foto seine Februar-Ausgabe mit der Titelgeschichte "Marketing für alle" an. 

Wired

Wired zählt Mark Zuckerberg an
© Wired
Wired zählt Mark Zuckerberg an
Noch simpler ist das Cover der aktuellen Ausgabe von Wired. Mark Zuckerberg blickt mit leerem Blick zur Seite, verschwitzt und schwer gezeichnet von einem Kampf. Keine Headline lenkt von dem starken Motiv ab, für das der Fotokünstler Jake Rowland ein Porträt des Facebook-Gründers mit den Fotos eines geschminkten Models zusammenfügte. Trotzdem wird dem Betrachter mit ein wenig Vorwissen sofort klar, worum es in der Titelgeschichte geht: Das soziale Netzwerk kämpft derzeit mit einer ganzen Reihe von Problemen. 

11 Freunde

11 Freunde lässt den Löwen von Millwall los
© 11 Freunde
11 Freunde lässt den Löwen von Millwall los
Auch das Fußballmagazin 11 Freunde stach im Februar am Kiosk durch eine ebenso simples wie brillantes Titelbild hervor. Das Cover zeigt das Wappentier des englischen Premier-League-Clubs FC Millwall. Der traditionsreiche Fußballclub und seine Fans kämpfen gerade um den Erhalt ihres Stadions im Süden Londons. Die Fans des Vereins gelten als besonders unbeugsam. Bei einem Terroranschlag in London im vergangenen Juli stellte sich ein Anhänger des Clubs allein drei mit Messern bewaffneten islamistischen Angreifern mit dem Kampfruf "Fuck you, I'm Millwall" entgegen. 

Der Spiegel 

Der Spiegel nahm Anfang Februar Angela Merkel auf's Korn
© Der Spiegel
Der Spiegel nahm Anfang Februar Angela Merkel auf's Korn
Humor geht immer: Der Spiegel spießte Anfang Februar die Ergebnisse der Groko-Verhandlungen, bei denen die CDU der SPD weit engegengekommen war, mit vier verschiedenen Titel-Varianten auf. Im Mittelpunkt der Karikaturen des 
bri­ti­schen Zeich­ners Nis­hant Chok­si steht Bundeskanzlerin Angeal Merkel, die wahlweise nackt, in einer Mausefalle, betört von einer roten Nelke und im Bett mit den SPD-Granden Martin Schulz, Andrea Nahles und Olaf Scholz gezeigt wird. 

No Sports

No Sports setzte mit der Klasse von 76 auf's richtige Pferd
© No Sports
No Sports setzte mit der Klasse von 76 auf's richtige Pferd
Da hatte der 11 Freunde-Schwestertitel No Sports einen guten Riecher: Passend zu den Olympischen Winterspielen in Pyeong­chang machte das Sportmagazin mit der "Klasse von 76" auf - dem deutschen Eishockeyteam, das bei den Winterspielen 1976 in Salzburg sensationell Bronze gewann. Die Olympiamannschaft anno 2018 gewann bekanntlich ebenso sensationell Silber. 

Men's Health

Men' Health schwingt den Hammer
© Men's Health
Men' Health schwingt den Hammer
Eigentlich sind auf dem Titel des Fitnessmagazins "Men's Health" ja gutaussehende, muskelbepackte Männer gesetzt. Muckis hat auch Thor zur Genüge, ein Fitnessstudio hat 
der hammerschwingende Superheld aus dem Marvel-Universum indes nicht nötig - ganz im Gegensatz zu Schauspieler Chris Hemsworth, der den Donnergott in den Comic-Verfilmungen spielt. Die "Collector's Edition" ist Abonnenten vorbehalten. Die Kiosk-Ausgabe ziert Hemsworth selbst.


 

Empire

Empire huldigt Regie-Legende Steven Spielberg
© Empire
Empire huldigt Regie-Legende Steven Spielberg
Die Spielfilme von Steven Spielberg sind Legende. Für den Science-Fiction-Blockbuster "Ready Player One" nahm der Filmemacher mal wieder selbst auf dem Regiestuhl Platz. Das Entertainmentmagazin "Empire" widmete dem Regisseur aus Anlass seines neuen Film die Titelgeschichte. Abonnenten kommen in den Genuss eine Sonder-Covers, für das der Posterdesigner Drew Struzan Motive aus Spielberg-Klassikern wie E.T., Indiana Jones, Der Weiße Hai, Jurassic Park und Unheimliche Begegebung der dritten Art vereinigte. 

Melodie & Rhythmus

Melodie & Rhythmus verabschiedet sich vom Kiosk
© Melodie & Rhythmus
Melodie & Rhythmus verabschiedet sich vom Kiosk
Anfang Januar verkündete der Verlag 8. Mai die Einstellung des Kulturmagazins Melodie & Rhythmus, das seine Wurzeln in der DDR hat. Zum Abschluss glänzt das "Magazin für Gegenkultur" noch einmal mit einem großartigen Titelbild, das die Umrisse von Afrika mit dem Profil eines Kopfes und arbeitender Menschen kombiniert. 

Time Out New York

Time Out macht Appetit auf seine Sex-Issue
© Time Out
Time Out macht Appetit auf seine Sex-Issue
Das New Yorker Magazin Time Out bringt das Titelthema seiner "Sex Issue" mit einer simplen Bildidee unschlüpfrig, aber trotzdem appetitanregend auf den Punkt. 

stats