Bauer-Manager Jörg Hausendorf

"Als Beauty-Hersteller braucht man Print"

Jörg Hausendorf im Video-Interview mit Peter Turi
© turi2 / HORIZONT
Jörg Hausendorf im Video-Interview mit Peter Turi
Themenseiten zu diesem Artikel:
Jörg Hausendorf öffnet sein Kosmetik-Schränkchen: Der Konzerngeschäftsleiter der Bauer Media Group plaudert beim Prix de Beauté nicht nur darüber, welche Tübchen und Cremchen er selbst verwendet. Hausendorf erläutert im Video-Interview mit HORIZONT Online und turi2.tv auch die Zielgruppenstrategie des Verlags im Frauen- und Luxussegment.
Bereits vor einigen Jahren hatte Bauer die Titel Cosmopolitan, Shape und Joy von der MVG-Gruppe übernommen, Ende des vergangenen Jahres kauften die Hamburger auch Madame von der Media Group Medweth. "Wir haben seit 2008 die Stratgie verfolgt, insbesondere Frauenzielgruppen aus einer Hand anbieten zu können - von Mainstream- bis hin zu Luxus-Zielgruppen", sagt Hausendorf.
Diese Themen hätten "immer eine Konjunktur in Print", weswegen Beauty-Werbung auch am besten in gedruckten Titeln aufgehoben sei, so Hausendorf. Print sei Aufmerksamkeits-, Entspannungs- und Vertrauensmedium und Zeitschriften bereicherten das Leben der Frauen. "Wenn Sie Beauty-Hersteller sind und Marken bauen wollen, dann brauchen sie Print." ire


stats