Axel Springer

US-Chef Jens Müffelmann wechselt in die Venture-Capital-Branche

Jens Müffelmann
© Axel Springer
Jens Müffelmann
Nach 20 Jahren nimmt Jens Müffelmann bei Axel Springer seinen Hut: Der President USA von Axel Springer und CEO von Axel Springer Digital Ventures verlässt das Unternehmen Ende Februar, um in den USA in den Venture Capital/Private Equity-Bereich zu wechseln. Er gehe auf eigenen Wunsch, wie das Unternehmen mitteilt.
Müffelmann werde Springer jedoch noch bis Juni 2018 beratend zur Seite stehen. Die Aufgaben des 51-Jährigen bei der Koordinaierung des US-Geschäfts übernimmt New-Media-Vorstand Jan Bayer zusätzlich. Müffelmanns Funktion in der Geschäftsführung bei Axel Springer Digital Ventures übernimmt Andreas Wiele, Vorstand Classifieds und Marketing Media. 


"Jens Müffelmann hat das Digitalportfolio bei Axel Springer entscheidend mit aufgebaut, damit wesentliche Grundlagen für die Digitalisierung und den wirtschaftlichen Erfolg von Axel Springer geschaffen und zuletzt den erfolgreichen Einstieg in den USA-Markt verantwortet", heißt es in einer Mitteilung des Unternehmens. "Das Unternehmen dankt ihm sehr dafür und wünscht ihm für seine Zukunft alles Gute, Glück und Erfolg."

Müffelmann ist seit 1997 bei Axel Springer. Er leitete den Bereich Strategische Unternehmensplanung, ab dem Jahr 2000 baute er die Beteiligungsgesellschaft AS Venture auf. Später wurde er Leiter des Geschäftsbereichs Elektronische Medien, Director Digital Investments und Chief Operating Officer (COO) des Vorstandsbereichs Vermarktungs- und Rubrikenangebote. Im Januar 2016 übernahm er die Verantwortung für das USA-Geschäft von Axel Springer. ire
stats