Axel Springer

Stephanie Caspar wird Vorstand für Technologie und Daten

Stephanie Caspar zieht in den Vorstand von Axel Springer ein
© Axel Springer
Stephanie Caspar zieht in den Vorstand von Axel Springer ein
Axel Springer beruft Stephanie Caspar in den Vorstand. Die Geschäftsführerin des Verlagsbereichs Digital verantwortet das neu geschaffene Ressort für Technolgie und Daten. Das digitale Mediengeschäft des Konzerns wird sie auch weiterhin leiten. 
Mit der Verankerung in einem eigenen Vorstandsressort will Springer die Bedeutung der Technologie- und Datenstrategie unterstreichen. "Als digitaler Verlag ist Axel Springer auf herausragende Technologie- und Datenkompetenz sowie noch mehr Dynamik bei der Implementierung neuer Entwicklungen angewiesen. Mit Stephanie Caspar wird Technologie-Kompetenz aufgewertet und endlich auch im Vorstand mit eigenem Ressort vertreten sein", erklärt Vorstandschef Mathias Döpfner.


Caspar, 44, übernimmt das neu geschaffene Ressort mit Wirkung zum 1. März 2018. Damit besteht der Vorstand von Axel Springer künftig aus fünf Personen: Neben Vorstandschef Döpfner gehören Julian Deutz (Vorstand Finanzen und Personal), Jan Bayer (Vorstand News Media) und Andreas Wiele (Vorstand Classifieds und Marketing Media) zum obersten Führungsgremium. Jan Bayer übernimmt ebenfalls zum 1. März 2018 zusätzlich die Verantwortung für die reichweitenbasierten Angebote des Segments Marketing Media von Andreas Wiele, der sich weiterhin auf das performancebasierte Angebot der Marketing Media und auf das Segment Classifieds Media konzentrieren wird. Mit dieser neuen Zuordnung sollen "noch bessere Voraussetzungen für eine Zusammenarbeit der Angebote aus den News und Marketing Media geschaffen werden", teilt das Unternehmen mit.

Caspar kam 2013 nach Stationen bei McKinsey, Ebay, Immobilienscout 24 und dem von ihr gegründeten Onlinehändler Mirapodo zu Axel Springer. Dort verantwortete sie als Geschäftsführerin der Welt-Gruppe unter anderem die Zusammenführung mit dem Nachrichtensender N24. Seit 2018 ist sie zusätzlich für den neu geschaffenen Verlagsbereich Digital zuständig, in dem alle Digitalaktivitäten der nationalen Medienmarken gebündelt wurden. dh
stats