Audi Cup

Facebook überträgt erstmals Live-Fußball - aber nicht in Deutschland

Der Audi Cup ist heute und morgen live bei Facebook zu sehen
Audi Football
Der Audi Cup ist heute und morgen live bei Facebook zu sehen
Facebook wird zum Sport-Broadcaster: Mit dem Münchner Audi Cup überträgt das soziale Netzwerk heute und morgen erstmals insgesamt vier Fußballspiele live auf seiner eigenen Plattform. Zu sehen sind die Partien von Gastgeber Bayern München, Real Madrid, AC Mailand und Tottenham Hotspur in 64 Ländern - aufgrund der Rechtesituation allerdings nicht in Deutschland und anderen wichtigen TV-Märkten.
Das gilt unter anderem für die Heimatmärkte aller Teilnehmer, also Italien, Spanien und Großbritannien. Dort ist eine Übertragung auf Facebook ebenso wenig möglich wie in Zuschauer- und vermarktungsstarken Fernsehmärkten wie den USA, Frankreich, China oder Japan. Hierzulande liegen die Rechte beim ZDF, das die Spiele heute und morgen im Hauptprogramm, bei ZDF Info sowie via Livestream ausstrahlt. Audi zeigt auf seiner Plattform "Audi Media TV" die Highlights der Partien.

In 64 anderen Märkten, darunter etwa Russland, Belgien oder Chile, kommt es jedoch zur allerersten Live-Sport-Übertragung bei Facebook - unter anderem auf den Kanälen von Audi Football, Football on Facebook und auf den offiziellen Präsenzen der vier teilnehmenden Vereine. "Wir suchen kontinuierlich nach innovativen Übertragungmöglichkeiten. Facebook kann Inhalte weltweit an bestimmte Zielgruppen ausspielen und wird so zu einem idealen Partner für Rechteinhaber", sagt Marcus McDonnell, Head of Digital, Pitch International, bei Facebook. Etwa für Audi: Dem Autobauer, der das Miniturnier seit 2009 im Zwei-Jahres-Rhythmus in der Münchner Allianz Arena ausrichtet, eröffnet die Facebook-Übertragung neue Möglichkeiten, eine höhere Aufmerksamkeit für sein Sponsoring zu generieren. Thomas Glas, Head of Sportsmarketing bei Audi, sieht die Kooperation mit dem sozialen Netzwerk deshalb als "perfektes Zugpferd", um Fans zu erreichen. fam

stats