"Alles gesagt?"

Zeit Online startet den unendlichen Podcast

Zeit Online-Chefredakteur Jochen Wegner
Zeit-Verlag
Zeit Online-Chefredakteur Jochen Wegner
Podcasts boomen. Nun haben auch Zeit Online und das Zeit Magazin ein neues Interview-Format aus der Taufe gehoben. Das Besondere an "Alles gesagt?" ist die potenziell unbegrenzte Dauer des Interviews. Die Idee für das Format entstand aus einer leidigen Erfahrung von Journalisten. 
"Oft werden Gespräche mit spannenden Persönlichkeiten erst dann so richtig spannend, wenn die vereinbarte Zeit eigentlich abgelaufen ist und sie sich dem Ende zuneigen. Kurz, bevor wir das Aufnahmegerät abschalten, sagt der Künstler endlich das, was ihm besonders am Herzen liegt, und die Politikerin erzählt, schon etwas erschöpft, schließlich Wahres", erklären Christoph Amend und Jochen Wegner in einem Blog-Beitrag die Idee zu dem unendlichen Podcast. Und so bestimmen bei "Alles gesagt?" die Interviewpartner selbst, wie lange das Gespräch dauert. 

Das erste Gespräch mit dem neuen Grünen-Chef Robert Habeck zum Thema "Freiheit", das live im Deutschen Schauspielhaus aufgezeichnet wurde, dauerte so 158 Minuten. Das zweite Interview mit Schauspielerin Nina Hoss über "Familie" endete nach 98 Minuten. Für weitere Interviews bereits zugesagt haben Bundesjustizministerin Katarina Barlay und Jutta Allmendinger, Präsidentin des Wissenschaftszentrums Berlin für Sozialforschung WZB. 

Die Gespräche können ab sofort unter anderem bei Zeit Online und iTunes abgerufen werden. Produziert wird der Podcast von Maria Lorenz. dh

stats