3D-Modell und VR-Tour

Ahead Media macht Home "begehbar"

   Artikel anhören
Die Jubiläumsausgabe von Home
© Ahead Media
Die Jubiläumsausgabe von Home
Der Verlag Ahead Media beschert seinem Wohndesign- und Lifestylemagazin Home zum 20-jährigen Jubiläum der deutschen Ausgabe ein aufwändiges Vermarktungsprojekt mit zahlreichen Unternehmen der Einrichtungsbranche.
So hat das Berliner Architektenbüro Graft für das Magazin ein "Haus für die Zukunft" entworfen – "nah an der Natur, ökologisch vorbildlich, freundlich zu seinen Bewohnern und traumhaft schön", heißt es. Die Jubiläumsausgabe berichtet über diesen Musterbau ("Home Haus 2020") auf 100 Seiten und bringt mögliche Inneneinrichter ins Spiel, etwa den Möbelhersteller Molteni und den Badezimmer-Bauer Duravit. Die Home-Redaktion "kuratiert das Interieur", so der Verlag.
Blick in die Jubiläumsausgabe von Home
© Ahead Media
Blick in die Jubiläumsausgabe von Home
Zusätzlich präsentiert Ahead Media seine Home-Villa Mitte Januar auf der Möbelmesse IMM Cologne und danach bei weiteren Veranstaltungen in Europa – als Modell aus dem 3D-Drucker und als Virtual-Reality-Tour. "Erstmals wird eine Zeitschrift begehbar", formuliert der Verlag und verspricht "Kompetenz- und Event-Content in einer neuen Dimension – Storytelling als 360 Grad-Erlebnispark".


Das Home-Jubiläumsheft erscheint in einer Gesamtauflage von 130.000 Stück; davon werden 20.000 in einer Sammlerbox mit dem Nachdruck der Erstausgabe verkauft. Home wurde 1996 in Österreich von Alexander Geringer und Desirée Treichl-Stürgkh gegründet. Die Zeitschrift widmet sich den Themen Mode, Design, Architektur, Mobilität und Technologie. Mittlerweile gibt es das Magazin in mehreren europäischen Märkten und Sprachen. In Deutschland erscheint Home seit 1999 und verkauft achtmal jährlich im Schnitt jeweils 75.243 Hefte; gemeinsam mit der österreichischen Ausgabe sind es 103.293 Hefte (IVW 3/19). hor
stats