Wetter.de plant die Einführung von Bezahlinhalten

-
-
Kostenpflichtig werden in Zukunft voraussichtlich Teilbereiche des Angebots Wetter.de von RTL Newmedia. "Um das Angebot zu refinanzieren, werden wir in Kürze besonders aufwendige und spezielle Bereiche gegen Pay anbieten", so Patrick Zeilhofer, Content-Direktor bei RTL Newmedia. Dies gelte besonders für "personalisierte Wetterdienste wie Detail-Vorhersagen oder aufwendig produzierte Videoanimationen". Wetter.de ist eines der umfangreichsten meteorologischen Angebote im Internet. Im August wurden 46,8 Millionen Page-Impressions verzeichnet.


Themenseiten zu diesem Artikel:
stats