WPP-Gruppe übernimmt die Mehrheit bei Concept

Concept verliert seine Eigenständigkeit: Die Wiesbadener Internetagentur verkauft 49 Prozent der Anteile an Ogilvy One Worldwide, eine Gesellschaft der WPP-Gruppe. Diese hält bereits über Tochterunternehmen rund 20 Prozent an Concept, so dass sie nun zum Mehrheitsgesellschafter wird. Concept soll in Zukunft weitgehend in die Ogilvy-Gruppe eingegliedert werden. Die Marke Concept bleibt jedoch erhalten. Die zum Verkauf stehenden 49 Prozent sind bislang im Besitz des Ex-Vorstandsvorsitzenden und jetzigen Aufsichtsrats Volker Tietgens. Er gibt sie zum Preis von 6,80 Euro pro Aktie ab. Dieses Angebot gilt auch für die weiteren Concept-Aktionäre: Einige sollen bereits erklärt haben, das Angebot anzunehmen - dadurch würde der Anteil der WPP-Gruppe noch weiter steigen. Ob Tietgens weiterhin für Concept tätig bleibt, ist zurzeit ungewiss. Die Unternehmen erklären, durch den Verkauf in Zukunft noch effizienter Synergieeffekte nutzen zu können.


stats