Vivendi Universal schuldet um

Themenseiten zu diesem Artikel:
Dem französischen Medienkonzern Vivendi Universal haben die Banken eine Umschuldung von über 5 Milliarden Euro gewährt. Eine Anleihe von über 1 Milliarde Euro soll mit einer Laufzeit von sieben Jahren privat platziert werden. Weiterhin erhält der Konzern nach eigener Aussage eine auf drei Jahre angelegte Kreditlinie über 2,5 Milliarden Euro.

Zudem soll ein Überbrückungskredit über 1,5 Milliarden Euro für die US-Unterhaltungssparte Vivendi Universal Entertainment refinanziert werden. Konzernchef Jean-René Fourtou hält weiterhin an einer Senkung der Schulden auf 11 Milliarden Euro bis Jahresende fest. Durch Verkäufe von Vermögenswerten will der Medienkonzern in diesem Jahr rund 7 Milliarden Euro einnehmen. ra


stats