Telekom schlägt Anteile an Kabelgesellschaften los

Allen Unkenrufen zum Trotz wird die Deutsche Telekom ihre Anteile an den Kabel-Regionalgesellschaften jetzt doch los. Und das sogar auf einen Schlag. Ein Konsortium um den Finanzinvestor Gary Klesch und die US-amerikanische Liberty-Media-Group beabsichtigt offenbar, 55 Prozent der Anteile an den noch nicht verkauften sechs Kabel-Regionalgesellschaften der Telekom zu übernehmen. Der Telekom sollen aus dem Verkauf zwischen 9 und 10 Milliarden Mark zufließen. Wie es aus Branchenkreisen hieß, soll das Konsortium die Option erhalten haben, die Anteile bis auf insgesamt 75 Prozent minus eine Stimme zu erhöhen.


Themenseiten zu diesem Artikel:
stats